Kürbis geht IMMER! 

Zutaten für 4 Personen: 

Zeit: 20 Minuten

  • 1 kleiner Kürbis (Hokkaido oder Muskat-Kürbis)
  • 3 Karotten 
  • 1 Apfel
  • frischer Ingwer 
  • 1 Würfel Gemüsebrühe 
  • Salz 
  • Pfeffer
  • Petersilie (frisch oder tiefgekühlt)
  • 2 EL Öl
  • zum Garnieren: geröstete Kürbiskerne und Kürbiskernöl

Zubereitung: 

Den Kürbis, die Karotten und den Apfel schälen und in Stücke schneiden (Diese können ruhig größer sein, da du die Suppe am Schluss eh pürierst.). Eine Handvoll Kürbisstücke beiseite geben. Dann das Gemüse mit dem Ingwer und der Gemüsebrühe in einen großen Topf geben, mit Wasser auffüllen (Da habe ich keine genaue Angabe, da es sehr variiert wegen der Größe des Gemüses, aber ich empfehle, am Anfang weniger Wasser zu nehmen und nach dem Pürieren bei Bedarf noch Wasser aufzufüllen; grundsätzlich gilt: Je weniger Wasser man nimmt, desto dickflüssiger wird die Suppe!) und so lange kochen, bis das Gemüse weich ist. Den Topf vom Herd nehmen und die Suppe fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Petersilie würzen.

Den Kürbis, der noch übrig ist, in kleine Stücke schneiden und mit dem Olivenöl in einer Pfanne braten, bis er innen weich und außen knusprig ist.

Die Suppe in Teller füllen, mit Kürbisstücken, Kürbiskernen und einem Schuss Kürbiskernöl servieren. 

Comment