Sooo simpel und sooo lecker!

Zutaten für die erste Variante: 

  • Gemüse nach Lust und Laune (Wenn du Kartoffeln oder auch Süßkartoffeln dazu gibst, hast du die Kohlenhydratzufuhr abgedeckt und sparst dir quasi die "Beilage"; Kürbis ist seeehr gut, Zwiebel, Zucchini, Champignons, Karotten, Fisolen, etc. eignen sich auch prima.)
  • 3-5 in Öl eingelegte, getrocknete Tomaten (gibts im Glas zum Beispiel bei Hofer)
  • 3 EL Öl (am besten das von den Tomaten)
  • 3 EL Wasser
  • frische Rosmarinzweigerl und/oder Kräuter der Provence
  • Salz 
  • Pfeffer
  • 1 Prise Chilipulver
  • 1 EL Sesam
  • 1 Handvoll Granatäpfelkerne zum Garnieren 

Zubereitung: 

Das Gemüse schälen und in nicht zu kleine Stücke schneiden (Je kleiner man es schneidet, desto schneller wird es fertig, aber die Stücke sollten mindestens mundgroß sein)

Die getrockneten Tomaten etwas zerkleinern und untermischen. Mit dem Öl, dem Wasser, den Kräutern, dem Salz und Pfeffer, dem Chilipulver und dem Sesam marinieren und das Gemisch in eine Auflaufform geben.

Im Ofen bei 200°C das Gemüse so lange garen, bis es die gewünschte Konsistenz hat (wenn Kartoffeln dabei sind, kann man sich gut daran orientieren). 

Ich empfehle, zwischendurch das Gemüse immer wieder durchzumischen, damit alles gleichmäßig durch wird.

Aus dem Ofen nehmen, mit Granatäpfel bestreuen und am besten direkt aus der Form schlemmen.

Zutaten für die zweite Variante: 

  • 125 g Käferbohnen (vorgekocht aus der Dose)
  • Gemüse nach Lust und Laune (Kürbis, Kohlrabi, Mais, Zwiebeln, etc.)
  • 3-5 in Öl eingelegte, getrocknete Tomaten (gibts im Glas zum Beispiel bei Hofer)
  • 3 EL Öl (am besten das von den Tomaten) 
  • 3 EL Wasser 
  • nach Belieben ein paar grüne Oliven
  • frische Rosmarinzweigerl und/oder Kräuter der Provence
  • 1 TL Schwarzkümmel 
  • Salz 
  • Pfeffer 
  • 1 Prise Chilipulver 

Zubereitung: 

siehe oben 

Comment