Ooooooh ja, ich weiß, es ist nicht nur eine gefühlte, sondern eine wirkliche Ewigkeit her, dass ich euch mit einem neuen Rezept (hoffentlich) beglückt habe. Das werde ich nun mit diesem veganen Sommersalat schleunigst nachholen!

Einer meiner letzten Posts war auch ein Salat, aber ich denke, im Sommer kann die Vielfalt von Salaten nicht groß genug sein. Vor allem, weil viele Menschen Salat fast immer mit langweiligem, grünen Kopfsalat verbinden und deswegen Salat nicht so gerne mögen, aber mit etwas Getreide und einem leckeren Dressing kann jedermann zum Salat-Genießer werden. 

Der Sommer zeigt sich im Moment ja Gott sei Dank von seiner besten Seite. Wenn es so heiß ist, ich denke, das kennt jede und jeder, dann hat man kaum Hunger, bevor die Sonne nicht untergegangen ist. 

Dieser Salat kann als wunderbar leichtes Abendessen, als Mitbringsel zum nächsten Picknick oder einfach als energiespendender Snack mittags im Büro oder auf der Uni dienen. Er kann warm, als auch kalt genossen werden und auch ansonsten sind der Kreativität bezüglich Gemüsewahl keine Grenzen gesetzt. 

Studenten kennen das oft, wenn man kurz vorm Sommer noch seine Reste verwerten möchte, bevor es in die wohlverdienten Ferien geht - einfach alles in eine Schüssel geben, Dressing dazu und schlemmen! 

Zutaten (für 1 Portion): 

Zeit: ca.25 Minuten

  • 1/2 Tasse Bulgur und roter Quinoa
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 große Karotte
  • 4 EL Mais 
  • 1/2 kleiner Fenchel
  • 4 kleine Radischen 
  • frische Rosmarinnaden (ersatzweise getrocknet)
  • Salz 

Für das Sesam-Dressing: 

  • 2 EL Tahina
  • 1 TL Sesamöl 
  • 1 TL Gomasio oder normaler Sesam
  • Saft von 1/2 Zitrone 
  • etwas Wasser 

Zubereitung: 

Koche das Getreide mit der doppelten Menge an Wasser, dem Lorbeerblatt und etwas Salz, bis es weich ist. Lasse es danach etwas abkühlen.

Schäle, bzw. wasche inzwischen die Karotte und die Radieschen und schneide sie feinblättrig. Wasche den Fenchel und schneide ihn klein. Spüle den Mais mit reichlich Wasser ab. 

Für das Dressing gibst du alle Zutaten in ein kleines, verschließbares Glas und schüttelst es. Es entsteht ein cremiges Dressing. 

Entferne das Lorbeerblatt, füge das Gemüse zum Getreide und würze es mit dem Rosmarin und dem Dressing. 

Weeeeeell, I know, it's been a "little" while since I've shared a new recipe with you. So, I really want to make it up with this vegan summer salad!

 The temperatures in Vienna climb up higher every day - thank God, I LOVE summer! When it is hot outside, people usually don't want to eat heavy and hot dishes before the sun goes down. 

This salad can be used as a lovely light dinner, as a highlight on your next picnic or as a energising snack at work during the day. You can enjoy it warm or cold and you can prepare it in advance easily.

You can vary your choice of vegetables. Put everything you can find at home in a bowl, add the delicious dressing and enjoy!

Ingredients (for 1 person): 

time: about 25 minutes

  • 1/2 cup of bulgur and red quinoa
  • 1 bay leaf
  • 1 big carrot
  • 4 tablespoons of sweet corn
  • 1/2 of a small fennel
  • 4 small radishes
  • fresh rosemary needles (optional: dries ones)
  • salt

For the sesame-dressing: 

  • 2 tablespoons of tahini
  • 1 teaspoon of sesame oil
  • 1 teaspoon of gomasio or sesame seeds
  • juice of 1/2 of a lime
  • some water

Method: 

Cook the grains with the double amount of water, the bay leaf and some salt until soft. Let them cool down a bit.

Peel and wash the carrot, the radisches, and the fennel and cut everything in small pieces. Wash the sweet corn with cold water. 

For the dressing put all the ingredients in a small glass with a top and mix it well. The dressing gets very creamy. 

Put away the bay leaf, add vegetables to the grains and season it with the cutted rosemary needles and the dressing. 

Comment