Diese Muffins sind dadurch entstanden, dass ich Feigenmarmelade im Küchenschrank gefunden habe und ich grundsätzlich keine Marmeladen-Brot-Frühstückerin bin. Da ich es aber zu schade fand, die Marmelade verkommen zu lassen, habe ich sie zusammen mit Erdnussbutter zu einer Creme angerührt und diese in simplen Schokomuffins versteckt. 

Ich finde, dass sie die perfekte "Herbstnascherei" sind, bevor es losgeht mit den Weihnachtskeksen. Die Zuckermenge im Teig kann stark reduziert werden, da die Marmelade schon eine gehörige Portion Süße mitbringt. Gleichzeitig "lindert" die Marmelade den sehr dominierenden Erdnussgeschmack etwas ab - was übrig bleibt ist eine leckere Mischung aus fruchtig, nussig und schokoladig. 

Und da ich noch etwas von dem Integralbianco-Mehl übrig hatte (näheres dazu findest du hier), habe ich es natürlich auch für diese Muffins verwendet. 

Zutaten (für 10 Muffins):

Zeit: etwa 40 Minuten: Vorbereitungszeit: 10 Minuten; Backzeit: 30 Minuten

  • 250 g (Integralbianco)Weizenmehl
  • 25 g Kakaopulver 
  • 6 - 8 EL Zucker 
  • 1/2 Pkg Backpulver 
  • 1 Apfel, geschält und grob geraspelt 
  • 1/4 l Wasser 
  • 100 ml neutrales Pflanzenöl
  • 3 EL Erdnussbutter, crunchy 
  • 4 EL Feigenmarmelade 

Zubereitung: 

Verrühre die Erdnussbutter mit der Marmelade zu einer feinen Creme. 

Vermische in einer großen Rührschüssel alle trockenen Zutaten und den geriebenen Apfel. 

Versprudele das Wasser und das Öl und verrühre es gut mit den trockenen Zutaten zu einem homogenen Kuchenteig. 

Gib jeweils einen Esslöffel der Masse in die Muffinsförmchen, setze 1 TL von der Erdnussbutter-Feigen-Fülle darauf und schließe mit einem weiteren Esslöffel Teig ab. Verfahre mit allen Muffins auf diese Weise.

Gib sie bei 180 Grad für etwa 30 Minuten in das vorgeheizte Backrohr. Wahrscheinlich tritt etwas Füllung beim Backen heraus - das macht nichts, ganz im Gegenteil, es sieht sogar sehr schön aus. :) 

I found some fig jam in my kitchen cupboard and as I am not a big fan of jam on the toast, I thought about making muffins with it. The combination of fig and peanuts is heavenly delicious.

These muffins are the perfect "autumn sweets", before the time of Christmas bakery starts. 

Because of the sweetness of the jam, you can reduce the amount of sugar a lot. In addition to that, the jam moderates the intensive taste of the peanuts. 

Ingredients (for 10 muffins): 

time: about 40 minutes

  • 250 g of flour
  • 25 g of cacao  
  • 6 - 8 tablespoons of sugar 
  • 1 teaspoon of baking powder
  • 1 apple, peeled and grated 
  • 250 ml of water  
  • 100 ml neutral plant-based oil
  • 3 tablespoons of crunchy peanut butter 
  • 4 Etablespoons of fig jam

Method:

Make a cream out of fig jam and peanut butter. 

Pre-heat the oven up to 180°C. 

Mix all dry ingredients and the grated apple in a big bowl.

Mix water and oil and add it to the dry ingredients - stir well. (If needed, add some more water.)

Put one tablespoon of the dough in each muffins cup, put one teaspoon of the fig-peanut-cream on it and finish with another tablespoon of dough. 

Bake the muffins for about half an hour. It might happen that the filling runs out a bit - it doesn't matter. It looks pretty! :)

 

Comment