Das Frühstück ist einfach meine absolut wichtigste Mahlzeit des Tages. Neben meinem selbstgemachten Müsli ist jetzt eine neue "Porridge-Leidenschaft" in mir entfacht. Porridge kann man so unglaublich gut variieren, sodass sich mir jeden Morgen aufs Neue ein leckeres Geschmackserlebnis offenbart. 

Es ist erstaunlich, wie lange Porridge satt macht und dabei frei von jeglichen tierischen Fetten und überflüssigem Zucker ist. 

Heute hatte ich Lust auf Vanille! 

Zutaten (für 1 Portion): 

  • 1 kleine Tasse Vanille-Pflanzenmilch (Reismilch oder Sojamilch; natürlich kann bei Bedarf auch normale Milch verwendet werden) 
  • 2 gestrichene EL grobe Haferflocken 
  • 2 gestrichene EL feine Haferflocken 
  • 1/3 TL Vanillemark oder Vanillepulver 
  • 1 Handvoll Rosinen 
  • 1 TL Chia-Samen 
  • 2 EL Mandelsplitter 
  • 2 EL Sonnenblumenkerne 
  • 2 Stück Obst (z.B. einen Apfel und eine Birne)
  • bei Bedarf: Ahornsirup 

Zubereitung: 

Bringe die Milch mit dem Vanillemark oder der -schote und den Rosinen zum Kochen. Rühre die Haferflocken ein, lasse alles zusammen einmal aufkochen, schalte die Herdplatte ab und lass die Masse für etwa 5-10 Minuten bei geschlossenem Deckel ruhen. 

Röste inzwischen die Mandelsplitter und die Sonnenblumenkerne in einer kleinen Pfanne an, bis sie leicht gebräunt sind. 

Wasche und schneide das Obst in mundgerechte Stücke. 

Gib den Haferbrei in dein Frühstücksschüsselchen, streue die Chia-Samen und das Obst darüber und gib als Topping die gerösteten Nüsse auf das Porridge. Bei Bedarf versüße es noch zusätzlich mit etwas Ahornsirup. 

Comment