In den letzten Tagen tobe ich mich besonders gerne am Herd aus, da ich endlich eine eigene, große Küche habe, wo das Kochen doppelt so viel Spaß macht. 

Aus der heutigen Kochsession ging dieses leckere Süppchen hervor. 

Die Kombination aus Erbsen und Kokos klingt im ersten Moment vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, aber alles in allem ergänzen sich die Zutaten wunderbar. 

Zutaten (für 1 - 2 Personen): 

  • 3 kleine Kartoffeln
  • 2 Tassen Erbsen 
  • 1/2 Suppenwürfel
  • etwas frischer Kurkuma 
  • Salz 
  • Pfeffer 
  • 1 TL getrockneter Majoran
  • 1 TL Kokosmus 
  • wahlweise 1/3 TL Spirulina-Pulver (für die Farbe und die Extraportion Proteine)
  • ein paar frische Erbsen und Kokosraspeln zum Garnieren 

Zubereitung: 

Schäle die Kartoffeln und schneide sie in Stücke. Bringe diese mit einem halben Liter Wasser, dem Suppenwürfel und dem Kurkuma zum Kochen. 

Füge, sobald die Kartoffeln bissfest sind, die Erbsen, den Majoran, das Salz und den Pfeffer hinzu. 

Püriere die Suppe und rühre das Kokosmus (und das Spirulina-Pulver) ein. 

Schmecke die Suppe eventuell noch mit etwas Salz und Pfeffer ab, garniere sie mit ein paar ganzen Erbsen und einem Hauch Kokosraspeln und serviere sie heiß. 

 

 

 

Comment