Dieser Salat ist ursprünglich aus der Idee entstanden, Reste zu verwerten, eine Marinade darüber zu gießen und zu hoffen, dass die Komponenten zusammenpassen würden. 

Vorgesetzt hab ich diesen Salat dann meinem Freund Patrick, der mich sprachlos anstarrte und meinte, dass dies der beste Salat sei, den er je gegessen habe. 

Jede einzelne Zutat leistet ihren persönlichen "Beitrag", dem Salat einen einzigartigen Geschmack zu verleihen. So sorgt der Rucola dafür, dass er eine gewisse Schärfe besitzt, die Erdbeeren machen ihn süß, der Kohlrabi liefert die Knackigkeit, die Avocado das Cremige und die Pinienkerne runden durch ihren Eigengeschmack das Gericht perfekt ab. 

Zutaten (für 2 Personen): 

Zeit: 20 Minuten

  • ca. 80 g Rucola 
  • 1/2 Kohlrabi 
  • 1 Avocado 
  • 4 - 5 Erdbeeren (bzw. je nach Saison eine andere Obstsorte, wie zum Beispiel eine Birne, Melonenstücke, einen Apfel, etc.) 
  • geröstete Pinien- und/oder Sonnenblumenkerne und Pfeffer zum Garnieren

Für das Dressing: 

  • 5 EL heller Balsamico-Essig 
  • jeweils 1 TL Honig und Dijon-Senf 
  • 1/2 TL Salz 
  • 2 EL Olivenöl 

Zubereitung: 

Vermische die Zutaten für das Dressing. 

Schäle den Kohlrabi und raspele ihn grob. Schäle die Avocado und schneide sie kleinwürfelig. Wasche den Rucola und die Erdbeeren und schneide auch letztere in mundgerechte Stücke. 

Gib alle Zutaten in eine Salatschüssel, mariniere den Salat und garniere ihn mit den gerösteten Pinien- und/oder Sonnenblumenkernen und dem Pfeffer. 

 

 

 

Comment