Letzten Samstag sind meine beste Freundin und Mitbewohnerin Lisa und ich nach Salzburg zum "Salt and the City - Bloggercamp" gefahren, wo sich im Stadtwerk in Salzburg etwa 100 Bloggerinnen und Blogger aus Österreich, Deutschland und der Schweiz zusammengefunden haben, um sich auszutauschen und an sämtlichen Vorträgen und Workshops teilzunehmen. 

Begonnen hat der Tag mit einem leckeren und vielfältigen Frühstück mit verschiedensten Müsli- und Nusssorten von "verival", Obst und sämtlichen (Getreide)milcharten - genau so, wie Lena es mag. 

Danach ging es für uns dann zu einem Vortrage von der „Garwerkstatt“, wo uns das Konzept einer selbst-gebauten „Garkiste“ näher gebracht wurde – ich finde diese Idee und das Engagement wirklich überaus bewundernswert und toll.

Nach einem weiteren Vortrag über „Gastbloggen“ gab es dann auch schon Mittagessen – Salate, Hummus und diverse andere Aufstriche von Neni.

Am Nachmittag hatten wir im Workshop „Food Pairing & Food Completing“ das Vergnügen, bei der Verkostung von unterschiedlichsten Lebensmittelkombinationen unseren Gaumen mit verschiedensten Geschmackskombinationen zu verwöhnen.

Weiters hat sich ein Team von dem Studienlehrgang "Gastrosophie" vorgestellt und hat uns ihre Arbeit, das Übersetzen von barocken Rezepten, gezeigt. 

Wenn ihr auch einmal Lust auf "Kröbs Pastöttl" habt, dann versucht doch, das folgende Rezept erstmal zu entziffern. Viel Spaß! 

Heimgefahren bin ich mit schönen Eindrücken, drei überaus gigantischen „Goodie-Bags“ und einem vollen Bauch. 


Zuletzt möchte ich mich ganz herzlich für die tolle Organisation des gesamten Salt and the City-Teams und allen anderen Vortragenden bedanken! 

Comment