Bevor es nun morgen für 10 Tage ab in den Norden nach Finnland geht, kommt hier noch ein ganz einfaches, aber sehr leckeres und farbenfrohes Sommergericht mit Kürbis. 

Ich liebe dieses Gemüse vor allem, weil es so vielfältig einsetzbar ist. Kürbis passt sich meiner Meinung nach in jedem Gericht so wunderbar an die anderen Zutaten an. Als ich vor ein paar Tagen gesehen habe, dass es schon Kürbisse aus Österreich zu kaufen gibt, habe ich dann natürlich sofort zugeschlagen. 

Bei diesem Gericht habe ich ihn mit Kürbiskernen und Kürbiskernöl aus der Steiermark kombiniert - die nussige Komponente steht dem Kürbis ganz wunderbar und die Rote Beete verpasst ihm zusätzlich einen schönen, roten Farbton. Ein Gaumen- und Augenschmaus durch und durch. 

Und nun, nichts wie ran an den Kürbis!

Zutaten (für 1 Person): 

Zeit: 20 Minuten

  • 250 g Hokkaido-Kürbis
  • 120 g gekochte Rote Rüben 
  • 3 Cherrytomaten
  • 1 kleine Karotte
  • 1/2 TL Koriandersamen 
  • etwas frisch geschnittener Ingwer 
  • 1 Msp. Muskat 
  • 3 Nelken 
  • Salz 
  • Pfeffer
  • 1 Handvoll geröstet Kürbiskerne 
  • 1 EL Kürbiskernöl 

Zubereitung: 

Schäle den Kürbis und schneide ihn kleinwürfelig. Bedecke eine Bratpfanne mit Wasser, lass dieses mit den Nelken, dem Ingwer, dem Muskat, den Koriandersamen und dem Salz aufkochen und füge dann den Kürbis hinzu. Gib einen Deckel auf die Pfanne und lasse den Kürbis 5 Minuten bei mittlerer Temperatur vor sich hin garen. 

Wasche, bzw. schneide inzwischen die Tomaten, die Rote Beete und die Karotte in mundgerechte Stücke. 

Gib die Tomaten und noch etwas Wasser zum Kürbis in die Pfanne. 

5 Minuten vor Ende der Garzeit des Kürbises (dies ist nach etwa 10 Minuten der Fall) füge die Rote Beete, die Karotte und bei Bedarf noch etwas Wasser hinzu, gib den Deckel wieder auf die Pfanne und lasse das Gemüse fertig dünsten. 

Schmecke es noch einmal mit Salz und Pfeffer ab und garniere es mit den Kürbiskernen und dem Kürbiskernöl. 

What I love most about this dish is that you can combine it with everything. I think that pumpkin goes along well with pretty everything.

In this recipe I combined the pumpkin with pumpkin-seeds and pumpkinseed-oil from Styria. The beet-root makes the pretty colour of the potpourri.

So it is nice for both the eyes and a culinary delight.

Ingredients (for 1 person):

Time: 20 minutes

  • 250 g of a Hokkaido
  • 120 g of cooked beet-root
  • 3 cherry-tomatoes
  • 1 small carrot
  • ½ teaspoon of scrunched coriander seeds
  • Fresh ginger
  • 1 pinch of nutmeg
  • 3 cloves
  • salt and pepper
  • 1 handful of roasted pumpkin-seeds
  • 1 tablespoon of pumpkinseed-oil

Method:

Peel the pumpkin and cut it in small pieces. Put some water in a frying pan, bring it to a boil. Add cloves, ginger, nutmeg, coriander seeds and some salt and the pumpkin. Cover it and refine the pumpkin for about 5 minutes.

Wash and cut the tomatoes, the beet-root and the carrot.

Add the tomatoes to the pumpkin.

Shortly before the pumpkin is soft, add the beet-root, the carrot and some water, if needed. Cover the vegetables again and let them cook for another 3 – 5 minutes.

If you want to, season it again with some salt and pepper and garnish it with the seeds and the oil. 


Comment