Erst kürzlich war in Wien am Heldenplatz "Waldviertel-Fest". So wenig ich auch von den ganzen Würstel-, Fleisch- und G'röstl-Buden begeistert war, desto mehr habe ich meiner Liebe zu Mohn Ausdruck verliehen. Mit einem riesigen Mohnzelt in der Hand und 1 kg frischen Graumohn im Rucksack bin ich durchaus sehr zufrieden nachhause spaziert. 

Nur Mohn im Kuchen war mir dann aber zu langweilig, weshalb ich zusätzlich ein paar frische Gartenäpfel für die Saftigkeit geraspelt habe. Und da langsam aber doch der Herbst Einzug nimmt und mich Marzipan eher an die kühleren Jahreszeiten erinnert, kam der dann auch noch mit hinein. 

In Begleitung von einer Kugel Vanilleeis, bzw. einem Klecks Schlagobers hat der Kuchen hauptsächlich Kunden im Schelato beglückt. Das Eis, bzw. das Schlagobers passen wirklich hervorragend zu dem Kuchen, da er selber durch den Mohn nicht zu süß, sondern sogar ein bisschen "herb" schmeckt. 

Zutaten (für eine mittelgroße Springform): 

Zeit: 60 - 70 Minuten inklusive Backzeit

  • 100 g geriebener Mohn

  • 300 g Mehl (vorzugsweise Vollkornmehl) 

  • 1/2 Pkg. Weinsteinbackpulver 

  • 6 - 7 EL (Vollrohr)zucker (je nach Belieben)

  • Mark einer halben Vanilleschote 

  • 1 Prise Salz 

  • 1/8 l neutrales Pflanzenöl 

  • 80 g Marzipan 

  • 250 - 300 ml Wasser 

  • 4 kleine oder 2 große Äpfel, geschält und grob geraspelt

Zubereitung: 

Vermische die trockenen Zutaten in einer großen Rührschüssel. 

Heize das Backrohr auf 180 Grad vor. 

Mixe 150 ml heißes Wasser mit dem Marzipan zu einer cremigen Masse und lasse diese etwas abkühlen, bevor du das Öl hinzufügst und alles noch einmal kräftig versprudelst. 

Hebe nun die flüssige Marzipan-Creme mit dem restlichen, kalten Wasser (die Menge variiert stark) unter das Mehl-Mohn-Gemisch. Zum Schluss rühre die geraspelten Äpfel ein. 

Verteile die Kuchenmasse gleichmäßig in der Kuchenform und gib ihn für etwa 40 - 45 Minuten in den Ofen. 

Lasse den Kuchen etwas abkühlen, bevor du ihn anschneidest. Genieße ihn mit ein paar frischen Früchten, einem Klecks Schlagobers (!!), einer Kugel Eis oder einfach nur so. 

I love poppy-seeds and I love self-made cake. But a simple cake with poppy-seeds seemed too boring to me, I decided to grate some fresh apples from the garden. Marzipan reminds me of the cool months of the year, and as autumn has just started, I also added some of it.

Ingredients (for one cake pan):

Time: 60 – 70 minutes

  • 100 g of grounded poppy-seeds
  • 300 g of wholemeal flour
  • 2 tablespoons of baking powder
  • 6 – 7 tablespoons of cane sugar
  • 1 pinch of salt
  • 1/8 l of neutral plant-oil
  • 80 g of marzipan
  • 250 – 300 ml of water
  • 4 small or 2 big apples, peeled and grated

Method:

Mix all the dry ingredients in a big bowl.

Pre-heat the oven up to 180°C.

Mix 150 ml of hot water with the marzipan until it gets creamy and let cool it down a bit, before you add the oil.

Add the marzipan-oil-mixture to the dry ingredients. As a last step, add the grated apples and stir well.

Put the dough in the cake pan and bake it for 40 – 45 minutes.

Let the cake cool down before you enjoy it with some cream, some vanilla-ice-cream or just as it is. 


Comment