Die Weihnachtsfeiertage sind vorbei, das neue Jahr hat angeklopft und es geht natürlich weiter mit leckeren Rezepten! Dieses hier ist meiner Meinung nach buchstäblich ein toller Allrounder, da es sich sowohl für die kalten, als auch warmen Monate im Jahr hervorragend eignet. Und auch für all jene, die sich vorgenommen haben, im neuen Jahr mehr selbst zu kochen, bzw. sich langsam an den Kochlöffel herantasten möchte, ist dieses Rezept perfekt!

Im Winter eignet sich diese Schichtcreme wunderbar zur "Verwertung" nicht gegessener Weihnachtskekse und im Sommer ist sie durch die Früchte und der säuerlichen Creme eine erfrischende Abwechslung zu Eis. Säuerlich ist die Creme deshalb, weil Ziegenmilchprodukte im Vergleich zu Kuhmilchprodukten "säuerlicher" und dadurch etwas "leichter" schmecken. 

Himbeeren begleiten uns eigentlich auch ein ganzes Jahr über. Im Sommer frisch geerntet, kann man entweder eine Portion einfrieren oder auf die tiefgekühlte Variante zurückgreifen. 

Des Weiteren ist es ein Rezept, für das du keinen Ofen brauchst und sich somit die Zubereitungszeit um einiges kürzer hält. Frisch gemacht kann es auch direkt verspeist werden. 

Ich bin ein großer Fan von Ziegenmilchprodukten, obwohl sie bei manchen Leuten durch den besonderen Eigengeschmack nicht sonderlich beliebt sind; sie sind allerdings eine nette Abwechslung zu herkömmlichen Kuhmilchprodukten. Wer Ziege allerdings gar nicht mag, kann natürlich auf Kuhmilchjoghurt und -frischkäse zurückgreifen. 

Wie man sieht, dieses Rezept ist so ein "dankbares", dass man(n) und frau eigentlich überhaupt nichts falsch machen kann! :-) 

HAPPY NEW YEAR!

Zutaten (für 4 Personen): 

Zeit: 15 Minuten

  • Butterkekse (oder übrig gebliebene Weihnachtskekse)
  • 180 g Ziegenjoghurt 
  • 300 g Magertopfen 
  • 1 Pkg. Ziegen-Frischkäse 
  • 1/2 TL Vanille 
  • zur Weihnachtszeit: 1/2 TL Lebkuchengewürz
  • 2 EL Honig
  • Saft von 1/2 Zitrone 
  • 200 g Himbeeren 

Zubereitung: 

Für die Creme verrühre Joghurt, Topfen, Frischkäse, Vanille, Lebkuchengewürz, Honig und Zitrone in einer großen Schüssel. Schmecke sie nach individuellem Geschmack ab. 

Püriere die Himbeeren (Im Winter kann man auf aufgetaute zurückgreifen.). 

Nun beginne zu schichten. Zerkrümle ein paar Butterkekse, gib eine Schicht Creme darauf, schließe mit Himbeeren ab und wiederhole den Vorgang so oft, bis dein Glas oder Schüsselchen gefüllt ist. 

Stelle das Dessert kalt und genieße es alsbald, da sonst die Kekse die Flüssigkeit aufsaugen und zäh werden. 

Ingredients (for 4 people):

Time: 15 minutes 

  • Butter biscuits (or Christmas cookies leftovers)
  • 180 g of goat yoghurt 
  • 300 g of low-fat curd cheese
  • 1 small pack of goat cream cheese
  • 1/2 teaspoon of vanilla 
  • during Christmas time: 1/2 teaspoon of gingerbread spice
  • 2 tablespoons of honey 
  • juice of half of a lemon
  • 200 g of raspberries 

Method: 

For the cream mix yoghurt, curd, cream cheese, vanilla, gingerbread spice, honey and lemon juice in a big bowl. Season it until you like the taste of the cream. 

Puree the raspberries (during winter time use thawed ones.). 

The first layer are crumbled biscuits, continue with a layer of cream and top it with raspberries. Continue until your glass or your little bowl is full of these three delicious layers. 

 

 

 

Comment