In meiner Küche ist der Frühling nun auch endgültig eingekehrt! Was das bedeutet? 

Frische Kräuter, ganz viel knackiges und buntes Gemüse, viel Eiweiß (Sommer - Muskeln für die Bikinifigur - eh schon wissen ;) ) und dennoch nicht beschwerend. 

Das so genannte "Pseudogetreide" Amaranth zählt zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt und enthält viele leicht verwertbare Nähr- und Vitalstoffe. Amaranth ist voll von pflanzlichen Proteinen und Ballaststoffen und weist eine geringere Menge an Kohlenhydraten als herkömmliches Getreide auf. Was das heißt? Beim Verzehr von den kleinen Körnchen trägt man etwas zu seiner eigenen Darmgesundheit bei, fühlt sich länger satt und der Heißhunger hat keine Chance. Das Pseudogetreide ist glutenfrei und fördert die Fettverbrennung. 

Also dann, ran an das Korn! 

Zutaten (für 2 Personen): 

Zeit: ca. 60 Minuten 

  • 100 g Amaranth
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz
  • 2 Peterwurzen 
  • 1 große Karotte
  • 1 Frühlingszwiebel 
  • 200 g Champignons 
  • 2 TL "Adios Salz" Mediterran von Sonnentor (ersatzweise: getrocknete Kräuter der Provence)
  • 50 g (Vollkorn)brösel 
  • 5 EL neutrales Pflanzenöl
  • 1 - 2 frische Rosmarinzweige 
  • Etwas Öl und Brösel für die Form

Zubereitung: 

Koche den Amaranth mit der doppelten Menge an Wasser, etwas Salz und den Lorbeerblättern einmal auf, schalte die Herdplatte zurück und lass den Amaranth vor sich hinköcheln. Schäle und schneide in der Zwischenzeit die Peterwurzen kleinwürfelig und gib sie nach etwa 15 Minuten zum Amaranth. 

Schalte nach 20 Minuten die Herdplatte ab und lasse den Amaranth zugedeckt etwa 10 Minuten ausquellen. 

Schäle bzw. wasche und schneide in der Zwischenzeit das restliche Gemüse klein. 

Erhitze 1 EL von dem Öl in einer Pfanne und brate die Frühlingszwiebel darin an. Füge die Champignons hinzu, dünste sie weich. Zum Schluss kommen die Karotten in die Pfanne. Würze das Gemüse mit 1 TL von der Gewürzmischung, Salz und klein gehackten Rosmarinnadeln. 

Gib das Gemüse zum Amaranth und vermische alles gut.

Verrühre in einem kleinen Schüsselchen die Brösel mit dem restlichen Öl, dem Gewürz und den Rosmarinnadeln. 

Befülle eine ausgefettete und mit Brösel ausgekleidete Auflaufform mit der Amaranthmasse, streue die Bröselmischung gleichmäßig darüber und gib den Auflauf für etwa 20 Minuten in den 180 - 200 Grad heißen Ofen. 

Tipp: Du kannst die Masse auch ein paar Stunden oder einen Tag zuvor vorbereiten und erkaltet im Ofen wieder aufwärmen.

Spring has arrived! Not only outside but also in my kitchen! What does that mean to me? 

Fresh herbs, a lot of fresh and colourful vegetables, proteins (You know, summer is coming, we are all hard working to look good in our bikinis and in our swimming trunks. ;) ) and all the dishes should be digestible easily. 

Amaranth is a so called "pseudo grain" and is one of the oldest plants of the world. It contains a considerable high amount of plantbased proteins and fibre. The amount of carbohydrates is less in comparison with other grains. If you include those small grains in your diet more often, you improve your intestinal health, you feel saturated for a long period and you avoid ravenous appetite. Amaranth is gluten free and improves the process of fat burning. 

Here we go! 

Ingredients (for 2 people): 

time: about 60 minutes

  • 100 g of amaranth
  • 2 bay leaves
  • salt
  • 2 parsnips
  • 1 big carrot
  • 1 spring onion 
  • 200 g of mushrooms
  • 2 TL "Adios Salz" Mediterran from "Sonnentor" (optional: dried herbs of the provence)
  • 50 g of (wholemeal) breadcrumbs
  • 5 EL of a neutral plant-based oil
  • 1 - 2 fresh branches of rosemary 
  • some oil and breadcrumbs for the ovenproof dish

Method: 

Cook the amaranth with the double amount of water, salt and the bay leaves. Reduce heat and let the amarant lightly cook. Meanwhile, peel and cut the parsnips in small cubes and add them to the amaranth after 15 minutes. 

Turn off the hotplate after 20 minutes and let the amaranth rest for another 10 minutes (covered!). 

Peel, wash and cut the vegetables. 

Pre-heat 1 tablespoon of oil in a frying pan and add spring onions. Bit by bit, add mushrooms and carrot. Season the veggies with 1 teaspoon of herbs, salt and chopped rosemary. 

Add them to the amaranth and stir well. 

In a small bowl, mix together breadcrumbs, the rest of oil, herbs and rosemary. 

Take your ovenproof dish, put some oil in it and spread some breadcrumbs on it. Fill in the amaranth and vegetables, cover it evenly with the breadcrumbs and put your bake in the 180 - 200°C pre-heated oven for about 20 minutes

Tipp: You can prepare the mass in advance easily and pre-heat it in the oven. 

 

Comment