Viewing entries tagged
Aubergine

Vegetarisches Moussaka

Comment

Vegetarisches Moussaka

Zutaten (für eine große, runde Auflaufform): 

 

  • 1 Portion Bolognese-Sauce
  • 2 große Kartoffeln 
  • 2 kleine Auberginen 
  • 1 kleine Zucchini 
  • geriebener Parmesan
  • etwas Öl für die Pfanne

Zubereitung: 

Koche die Kartoffeln, bis sie halb gegart sind. Schäle sie und lasse sie auskühlen. 

Wasche die Zucchini und die Auberginen und schneide sie in ca. 1 cm dicke Scheiben. Lege die Auberginenscheiben auf ein Küchenpapier und salze sie, sodass die Bitterstoffe austreten. Nach 10 Minuten drehe die Scheiben um und salze die andere Seite ebenfalls ein, bevor du sie beidseitig in einer beschichteten Pfanne mit etwas Öl kurz anbratest und abkühlen lässt. 

Nimm die Kartoffeln nur Hand und schneide sie in relativ dünne (ca. 0,5 cm) Scheiben. 

Bedecke den Boden der Auflaufform mit etwa 4-5 EL von der Bolognese-Sauce und verteile zuerst die Kartoffelscheiben und dann die Zucchinischeiben gleichmäßig. Bedecke diese mit etwas Sauce. Danach kommen die Auberginenscheiben und zum Schluss noch einmal eine Schicht Sauce. 

Gib dein Moussaka bei 180 - 200 Grad für etwa 30 Minuten in den Ofen. Bei Bedarf bedecke 10 Minuten vor Ende der Garzeit dein Gericht mit geriebenen Parmesan (Wenn du ihn weglässt, ist das Gericht vegan.). 

Tipp: Lass das Moussaka nach der Garzeit noch etwa 20 Minuten im abkühlenden Ofen durchziehen, bevor du es anschneidest, damit sich die Flüssigkeit etwas ansaugen kann. Somit wird das Gericht "kompakter" und geschmackvoller. 

 

 

 

Comment

Ratatouille

Comment

Ratatouille

Zutaten:

  • 1 Aubergine
  • 1-2 Zucchini
  • jeweils 1 gelbe und rote Paprika
  • 1 Zwiebel 
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 1/4 Tube Tomatenmark
  • 2 Knoblauchzehen
  • jeweils 1 EL Thymian, Rosmarin, Oregano und Salbei (frisch oder getrocknet)
  • 2 EL Zucker (oder Honig)
  • 4 EL Olivenöl 
  • Salz 
  • Pfeffer
  • 1 Schuss weißen Balsamicoessig

Zubereitung: 

Die Auberginenstücke einsalzen und mindestens 10 Minuten ziehen lassen und dann gründlich abtupfen (Dies ist nicht unbedingt nötig, aber gut, da die Aubergine durch das Salz ihre Bitterstoffe abgibt.). Das Gemüse waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel grob würfeln, den Knoblauch fein hacken.  
In einer großen Pfanne mit hohem Rand oder in einem Topf das Olivenöl erhitzen. Die Zwiebel und den Knoblauch darin anbraten, nach und nach die Zucchini, die Paprika und die Aubergine hinzufügen. Das Gemüse etwa 5 Minuten kräftig anbraten, das Tomatenmark hinzugeben, salzen und pfeffern, die Kräuter sowie die geschälten Tomaten und den Zucker einrühren. Lasse das Ratatouille auf mittlerer Flamme etwa 20 Minuten köcheln, wenn nötig etwas Wasser zufügen. Zum Schluss gibst du den Spritzer Essig hinzu. 

Das Gemüse sollte soll noch etwas Biss haben.

Ratatouille schmeckt eigentlich zu allem - Nudeln, Reis, mit Baguette oder Couscous, wer es zu 100% französisch mag, oder einfach so. 

Comment