Viewing entries tagged
Datteln

Linsen-Dattel-Aufstrich

3 Comments

Linsen-Dattel-Aufstrich

Seitdem ich meine Aufstriche selber zubereite, kaufe ich sie nur noch sehr ungern im Geschäft. Der Geschmack, wenn man sie selbst zubereitet, ist einfach unübertrefflich und haut mich jedes Mal wieder um. 

Und dabei ist es noch dazu so wahnsinnig einfach und um einiges billiger, sie selber zu machen, als wenn man eine kleine Dose Aufstrich um 2 - 5 Euro kauft. Erstens ist diese meistens sofort verbraucht und zweitens verfälschen die Zusatzstoffe oft den Ursprungsgeschmack des Getreides, Gemüses, etc. 

Im Moment habe ich so viele rote Linsen zuhause, dass ich ständig neue Linsen-Aufstriche in allen möglichen Variationen kreiere. Das Gute daran: Sie schmecken jedes Mal aufs Neue anders und man kann beliebig variieren. 

Dieser Aufstrich, den ich heute gemacht habe, ist besonders gut gelungen. Die getrockneten Datteln verleihen ihm eine ganz dezente Süße und dennoch ist er durch das Curry-Gewürz und den Kurkuma pikant. 

Der wird bestimmt nicht lange überleben. ;) 

Zutaten (für 1 großes Glas): 

Zeit: 40 Minuten: inklusive Koch- und Auskühlzeit der Linsen

  • 1 Tasse rote Linsen 
  • 2 Karotten 
  • 3 - 4 getrocknete Datteln 
  • Salz 
  • 2 Lorbeerblätter 
  • 1 kleine Zimtrinde
  • 1 TL Curry-Gewürz
  • 1/3 TL Kurkuma 
  • 2 EL Tahina
  • etwas Petersilie 

Zubereitung: 

Wasche, bzw. schäle die Karotten und schneide sie in grobe Stücke. 

Koche die Linsen mit der doppelten Menge an Wasser, etwas Salz, den Lorbeerblättern, der Zimtrinde und den Karotten so lange, bis das Wasser aufgesogen ist und die Linsen sehr breiig weich sind. 

Schneide die entsteinten Datteln klein und rühre sie in die heißen Linsen ein. 

Lasse die Masse etwas abkühlen. 

Würze sie nun mit den restlichen Zutaten, entferne die Lorbeerblätter und püriere den Aufstrich, bis die Karotten und die Datteln zerkleinert sind. 

Fülle den Aufstrich in ein Glas oder in eine Dose und lagere ihn im Kühlschrank. Hier ist er einige Tage haltbar. 



3 Comments

Salat mit Pomelo und Datteln

Comment

Salat mit Pomelo und Datteln

Die Kombination aus süß durch die Datteln, säuerlich durch den Balsamico-Essig und knackig durch den Salat und die Kerne lassen eingefrorene Geschmacksnerven wieder lebendig werden.

Zutaten:

Zeit: 15 Minuten

  • 1/2 Kopf Eisbergsalat
  • 1/2 geschälte Pomelo
  • 1 Handvoll entsteinte Datteln (getrocknet oder frisch)
  • 1 Handvoll geröstete Sonnenblumenkerne
  • 4 EL dunkler Balsamico-Essig
  • 1 TL Honig
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Senf
  • 3 EL Olivenöl

Zubereitung:

Für das Dressing vermische den Essig, den Honig, das Salz, den Senf und das Olivenöl.

Schneide den Eisbergsalat in feine Streifen, wasche ihn in einem Sieb und lass ihn gut abtropfen. Schneide die Pomelo in mundgerechte Stücke. Schneide die Datteln ebenfalls in kleine Stückchen.

Gib den Salat, die Pomelo, die Datteln und die Sonnenblumenkerne in eine Schüssel und mariniere die Zutaten mit dem Dressing.

Lass den Salat optimalerweise 5 - 10 Minuten durchziehen, bevor du ihn verspeist. 

 

 

 

Comment

Überraschungs-Pralinchen

Comment

Überraschungs-Pralinchen

Naschen erlaubt!

Zutaten: 

  • 100 g getrocknete Aprikosen
  • 100 g getrocknete oder frische Datteln (entsteint)
  • 1 Handvoll Rosinen 
  • 100 g feine Haferflocken 
  • je 1/2 TL Kardamom und Vanillepulver
  • 1 EL Agavendicksaft oder Honig
  • 1 Handvoll geschälte Erdnüsse 
  • 2 - 3 EL Mehl

Zum Wälzen (nach Lust und Laune): Sesam, geriebene Nüsse, Kakaopulver, Schokoladeglasur,... 

Zubereitung: 

Schneide die Aprikosen und die Datteln (falls getrocknet) in grobe Stücke und weiche sie mit den Rosinen für 1 Stunde in etwa 200 ml lauwarmem Wasser ein. 

Gib die getrockneten Früchte und etwa die Hälfte der Flüssigkeit in eine Schüssel und püriere sie, bis eine homogene Masse entsteht. 

Danach füge die Haferflocken, den Kardamom, die Vanille, den Honig und die Erdnüsse hinzu und vermische alles mit dem Pürierstab. 

Wenn die Masse zu flüssig ist, gib etwas Mehl dazu. 

Nun befeuchte deine Hände und forme kleine Bällchen, die du anschließend in beliebigen Zutaten wälzt. Setze sie dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lasse sie für etwa 30 - 50 Minuten bei 50 Grad trocknen. 

Wie lange du die Pralinen im Ofen lässt, ist abhängig von ihrer Größe. Bei mir sind sie nicht wirklich trocken geworden, sondern haben einen saftigen Kern behalten. 

 

 

 

Comment

Bunte Nudelpfanne

Comment

Bunte Nudelpfanne

Ich bin kein großer Nudel-Fan, aber bei dem Anblick dieses bunten Gerichtes läuft selbst mir das Wasser im Mund zusammen.

Zutaten (für 2 - 3 Personen):

  • 300 g Fusilli-Nudeln (150 g Dinkel-Vollkorn-Fusilli und 150 g Hartweizen-Fusilli)
  • 300 g beliebiges, buntes Gemüse
  • 150 g Fetakäse
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Majoran
  • Kräutersalz
  • 1 EL Öl
  • für Experimentierfreudige: eine Handvoll entsteinte, klein geschnittene Datteln

Zubereitung:

Koche die Nudeln in Salzwasser, bis sie bissfest sind, seihe sie ab und stelle sie beiseite.

Brate das Gemüse (und die Datteln) mit dem Öl in einer großen (Wok)pfanne an und würze es mit den Kräutern (du kannst natürlich noch weitere, beliebige Kräuter hinzufügen) und dem Salz.

Wenn das Gemüse die gewünschte Bissfestigkeit hat, hebe nun die Nudeln unter und brate alles gemeinsam noch einmal gut an.

Zum Schluss kommt der zerbröckelte Fetakäse dazu.

 

 

Comment