Viewing entries tagged
Erdnüsse

Kürbisaufstrich/Pumpkin Spread

Comment

Kürbisaufstrich/Pumpkin Spread

Dieser Aufstrich überzeugt durch seine Vielfältigkeit: herbstlich, herzhaft, süß, scharf, nussig, cremig und crunchy in einem. 

I am sure that his spread convinces you with his special taste - autumnal, savoury, sweet, spicy, nutty, creamy and crunchy at the same time.

 

Comment

Erdnussporridge

Comment

Erdnussporridge

Heute gibt es mal wieder eine neue Porridge-Variante aus Lenas (Frühstücks)küche. 

Zutaten (für 1 Person): 

Zeit: 10 Minuten

  • 3 - 4 EL Haferflocken (fein oder grob - je nach Geschmack) 
  • 1 TL Leinsamen 
  • 1 EL Erdnussbutter (vorzugsweise crunchy; Eine kleine Anmerkung: Im Moment bin ich verrückt nach der Erdnussbutter von der Marke "calvé", welche es bei Merkur zu kaufen gibt, die mit dem orangen Deckel. Sie hat zwar mehrere Zusatzstoffe, aber der süßlich-salzige Geschmack und diese cremige und knusprige Konsistenz zugleich lässt mich jedes Mal wieder schwach werden.) 
  • 1 Handvoll frische Erdnüsse 
  • 1 - 2 EL Ahornsirup 
  • 2 Stück frisches Obst nach Wahl (z.B. 1 Apfel und 1 Pfirsich)

Zubereitung: 

Bringe eine kleine Tasse Wasser zum Kochen und rühre die Leinsamen und die Haferflocken ein. Lasse sie einmal aufkochen und schalte dann die Herdplatte ab. Füge die Erdnussbutter und den Ahornsirup hinzu und lasse den Brei für 2 Minuten nachquellen. 

Schneide inzwischen das Obst. 

Gib das warme Porridge in deine Müslischüssel, verteile das Obst und die Erdnüsse gleichmäßig darauf und schmecke bei Bedarf mit noch etwas Ahornsirup ab. 

 

Comment

Asiatische Erdnuss-Sauce

Comment

Asiatische Erdnuss-Sauce

Peppt jedes asiatische, als auch nicht-asiatische Gericht auf! 

Zutaten: 

  • 3 EL Erdnussbutter (crunchy)
  • 3 EL Sojasauce 
  • 4-6 EL heißes Wasser
  • 2 TL Agavendicksaft oder Honig
  • 1/2 TL Tahina
  • 1 Prise Muskat
  • ein paar frische Erdnüsse zum Garnieren

Zubereitung: 

Gib alle Zutaten in eine Schüssel und verrühre sie zu einer sämigen Sauce. Serviere sie mit den frischen, grob gehackten Erdnüssen als Topping. 

 

 

Comment

Erdnuss-Müsliriegel

Comment

Erdnuss-Müsliriegel

Hier kommt eine Variation meiner heiß-geliebten, selbstgemachten Müsliriegel! 

Zutaten: 

Zeit: ca. 30 Minuten; Ruhezeit: minimal 2 - 3 Stunden

  • 1 kleine Tasse feine Haferflocken 
  • 1 kleine Tasse gepuffter Amaranth 
  • 1/2 Tasse Sesam 
  • 2 Handvoll halbierte Erdnüsse (gesalzen oder frisch) 
  • 1 Handvoll Rosinen 
  • 3 EL neutrales Öl 
  • 2 EL Honig, Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 2 große EL Erdnussbutter "crunchy" 

Zubereitung: 

Heize den Ofen auf 180 Grad vor.

Nimm ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech zur Hand und verteile die Haferflocken und den Sesam gleichmäßig darauf.

Gib das Backblech für 5-10 Minuten in den Ofen. Pass auf, dass die Zutaten nicht verbrennen! Füge in den letzten 3 Minuten den gepufften Amaranth und die Erdnüsse dazu. 

Erwärme in der Zwischenzeit in einer kleinen Pfanne den Honig/Ahornsirup/Agavendicksaft, das Öl und die Erdnussbutter.  

Gib die Zutaten aus dem Ofen und vermische sie mit der Flüssigkeit und den Rosinen, bis sich alles zu einer klebrigen Masse vermengt hat. 

Kleide eine kleine Kastenform mit Backpapier aus und befülle sie mit der Müslimasse. Wichtig hierbei ist, dass du die Masse wirklich fest andrückst. 

Stelle sie zum Auskühlen für einige Stunden in den Kühlschrank, bevor du den festen "Block" aus der Form nimmst und in beliebig große Riegel schneidest. 

Gekühlt sind die Müsliriegel einige Tage haltbar! 

 

 

Comment

Karottensalat mit Mais und Erdnüssen

Comment

Karottensalat mit Mais und Erdnüssen

Nach meiner vierten "Bikramyoga"-Stunde in dieser Woche hab ich Lust auf viele Vitamine! Deswegen kommt heute ein leckeres Salat-Rezept für euch. 

Zutaten (für 1 Person): 

Zeit: 10 Minuten

  • 4 mittelgroße Karotten 
  • 1/2 Dose Mais 
  • 1 - 2 TL frisch geriebener Ingwer 
  • 2 TL Oregano 
  • ein paar frische, halbierte Erdnüsse

Für das Dressing: 

  • 3 EL weißer Balsamico-Essig 
  • 2 EL Wasser
  • 1 TL Honig/Agavendicksaft/Ahornsirup oder Zucker 
  • 1/2 TL Salz 
  • 2 TL Erdussbutter "crunchy" 

Zubereitung: 

Gib die Zutaten für das Dressing in ein kleines, verschließbares Glas und schüttle es so lange, bis ein cremiges Dressing entstanden ist. 

Schäle die Karotten und reibe sie grob. Vermische sie mit den restlichen Zutaten in einer Schüssel. 

Mariniere den Salat und lasse ihn etwas durchziehen, bevor du ihn verspeist. 

 

Comment

Nougatknödel mit Erdbeersauce

Comment

Nougatknödel mit Erdbeersauce

Frau gönnt sich ja sonst nichts! 

Zutaten: 

Grundrezept: Topfenteig und Brösel

Was du außerdem brauchst: 

  • 1 Tafel Nougat-Schokolade oder Nougat-Pralinen 
  • etwas "crunchy" Erdnussbutter

Zubereitung: 

Bereite den Topfenteig vor. 

Stelle ein kleines "Sandwich" her, in dem du zwei Stücke Schokolade nimmst und diese mit etwas Erdnussbutter an den flachen Seiten zusammendrückst. 

Befeuchte dann deine Hände, nimm etwas Teig und drücke ihn flach. Setze ein "Schokolade-Erdnuss-Sandwich" in die Mitte und ummantle es mit dem Teig. Pass auf, dass keine Lücken entstehen (ansonsten läuft die Schokolade beim Kochen aus)! 

Lasse die Knödel so lange in heißem Wasser ziehen, bis sie oben schwimmen. Danach wälze sie in den Bröseln und serviere sie beispielsweise mit Erdbeersauce. 

Erdbeersauce

Zutaten: 

  • 1 Apfel 
  • 2 - 3 Handvoll Erdbeeren (tiefgefrorene im Winter und natürlich frische im Sommer)
  • etwas frischer Ingwer
  • 3 Nelken 

Zubereitung: 

Schäle den Apfel und schneide ihn in kleine Stückchen, die du mit einem Schuss Wasser, dem Ingwer und den Nelken aufkochst. Danach gib die Erdbeeren dazu und lasse das Obst auf kleiner Flamme vor sich hin köcheln.

Wenn der Apfel weich ist, püriere das Obst zu einem Mus. Serviere die Sauce am besten warm. 

 

 

 

Comment

Überraschungs-Pralinchen

Comment

Überraschungs-Pralinchen

Naschen erlaubt!

Zutaten: 

  • 100 g getrocknete Aprikosen
  • 100 g getrocknete oder frische Datteln (entsteint)
  • 1 Handvoll Rosinen 
  • 100 g feine Haferflocken 
  • je 1/2 TL Kardamom und Vanillepulver
  • 1 EL Agavendicksaft oder Honig
  • 1 Handvoll geschälte Erdnüsse 
  • 2 - 3 EL Mehl

Zum Wälzen (nach Lust und Laune): Sesam, geriebene Nüsse, Kakaopulver, Schokoladeglasur,... 

Zubereitung: 

Schneide die Aprikosen und die Datteln (falls getrocknet) in grobe Stücke und weiche sie mit den Rosinen für 1 Stunde in etwa 200 ml lauwarmem Wasser ein. 

Gib die getrockneten Früchte und etwa die Hälfte der Flüssigkeit in eine Schüssel und püriere sie, bis eine homogene Masse entsteht. 

Danach füge die Haferflocken, den Kardamom, die Vanille, den Honig und die Erdnüsse hinzu und vermische alles mit dem Pürierstab. 

Wenn die Masse zu flüssig ist, gib etwas Mehl dazu. 

Nun befeuchte deine Hände und forme kleine Bällchen, die du anschließend in beliebigen Zutaten wälzt. Setze sie dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lasse sie für etwa 30 - 50 Minuten bei 50 Grad trocknen. 

Wie lange du die Pralinen im Ofen lässt, ist abhängig von ihrer Größe. Bei mir sind sie nicht wirklich trocken geworden, sondern haben einen saftigen Kern behalten. 

 

 

 

Comment