Viewing entries tagged
Kräuter

Pikanter Kräuter-Guglhupf mit Pinienkernen

Comment

Pikanter Kräuter-Guglhupf mit Pinienkernen

Dieser Kuchen eignet sich perfekt, wenn du beispielsweise Gäste erwartest und sie mit einer leckeren "Alternative" zu normalen Brötchen (als Vorspeise) überraschen möchtest.

Er hat zudem so einen tollen Eigengeschmack, dass man ihn wunderbar ohne Beilagen und Toppings, wie etwa Aufstriche, Käse oder dergleichen servieren kann. 

Zutaten (für eine kleine Guglhupf-Form): 

Zeit: etwa 20 Minuten Vorbereitung; 30 - 40 Minuten Backzeit

  • 150 g Weizenvollkornmehl
  • 50 g Semmelbrösel 
  • 1/2 Pkg. Backpulver 
  • jeweils 1 TL getrockneter Rosmarin, Oregano und Thymian 
  • 1 Msp. Muskatnuss 
  • 2 - 3 TL Kräutersalz 
  • Pfeffer
  • 1/3 Dose Mais (abgewaschen und abgetropft)
  • 2 Karotten (grob geraspelt)
  • 1/2 Zwiebel (klein geschnitten und angeröstet) 
  • 3 EL Pinienkerne
  • 5 EL Olivenöl (+ eventuell 1 EL Sesamöl) 
  • 1 Tasse Wasser 
  • etwas Öl und Semmelbrösel für die Form

Zubereitung: 

Gib die trockenen Zutaten inklusive des Gemüses in eine große Rührschüssel und vermische die Zutaten. 

guglhupf2.jpg

Rühre danach das Öl und das Wasser ein, bis eine nicht zu feste Teigmasse entsteht. Die Menge an Wasser kann sehr stark variieren. 

Fette die Kuchenform mit Öl aus und bestreue sie mit den Semmelbröseln, bevor du die Teigmasse gleichmäßig darin verteilst. 

Gib den Kuchen für etwa 30 - 40 Minuten bei 180 - 200 Grad in das vorgeheizte Backrohr. 

Lasse ihn leicht auskühlen, bevor du ihn aus der Form stürzt. Der Guglhupf schmeckt sowohl warm, als auch kalt gut. 

 

 

 

 

Comment

Grünes Ofengemüse

Comment

Grünes Ofengemüse

Da ich mir eine neue Kamera gekauft habe, musste ich diese natürlich sofort einweihen und ein neues Rezept ausprobieren und fotografieren.

Dieses Gericht ist wieder einmal der Beweis dafür, dass man ohne viel Aufwand in der Küche trotzdem satt wird und richtig zufrieden sein kann, weil man sowohl etwas Schmackhaftes, als auch Gesundes zu sich genommen hat. 

Zutaten (für 1 Person): 

Zeit: ca. 30 - 40 Minuten 

  • 2 Kartoffeln 
  • 1/2 großen oder 1 kleinen Fenchel
  • 1 Tasse Erbsen 
  • 3 EL Öl 
  • 2 TL Kräutersalz 
  • grüne Kräuter nach Belieben (Ich habe dieses Mal zum Beispiel jeweils 1 TL Petersilie, Rosmarin, Thymian und Dill verwendet.) 
  • 2 TL Leinsamen 
  • 1 Msp. geriebene Muskatnuss 
  • Pfeffer
  • zum Garnieren: 1 Handvoll frischer Rucola und Hummus nach Bedarf und Guster 

Zubereitung: 

Heize das Backrohr auf 180 Grad vor. 

Schäle die Kartoffeln und schneide sie in kleine Würfel. Wasche und schneide den Fenchel ebenfalls würfelig. 

Gib nun alle genannten Zutaten in eine kleine Auflaufform, vermische sie gut und gib dein Ofengemüse für etwa eine halbe Stunde in den Ofen - so lange, bis die Kartoffeln gar sind. 

Garniere das noch heiße Gemüse mit dem Rucola und dem Hummus. 

 

Comment

Kräuter-Frittaten-Suppe

Comment

Kräuter-Frittaten-Suppe

Sehr klassisch, sehr einfach, sehr lecker! 

Zutaten (für 1 Person): 

  • Grundrezept Reispalatschinken (Es kann natürlich auch normales Mehl verwendet werden!) 
  • 1 EL getrocknete Kräuter der Provence 
  • 1 TL Schwarzkümmel
  • 1/2 Suppenwürfel 
  • 5 feine Scheibchen frischer Ingwer
  • 1/2 Tasse fertiges "Suppengemüse" oder sonstiges Gemüse nach Wahl
  • 1 EL frische oder getrocknete Petersilie 

Zubereitung: 

Rühre den Palatschinken-Teig mit den Kräutern und dem Schwarzkümmel an und lasse ihn etwas rasten. 

Bringe etwa 1/2 Liter Wasser mit dem Suppenwürfel und dem Ingwer zum Kochen. Füge nach und nach das klein geschnittene Gemüse dazu und koche die Suppe so lange, bis das Gemüse weich, aber noch bissfest ist. 

Nimm eine beschichtete Pfanne zur Hand und brate ganz dünne Palatschinken heraus, die du dann einrollst und in feine Streifen schneidest. 

Gib so viele Frittaten wie du magst in eine Suppenschüssel, gieße Suppe darauf - fertig ist die vegetarische Variante zu unserer traditionellen Frittaten-Rindsuppe. 

Comment

Bunte Nudelpfanne

Comment

Bunte Nudelpfanne

Ich bin kein großer Nudel-Fan, aber bei dem Anblick dieses bunten Gerichtes läuft selbst mir das Wasser im Mund zusammen.

Zutaten (für 2 - 3 Personen):

  • 300 g Fusilli-Nudeln (150 g Dinkel-Vollkorn-Fusilli und 150 g Hartweizen-Fusilli)
  • 300 g beliebiges, buntes Gemüse
  • 150 g Fetakäse
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Majoran
  • Kräutersalz
  • 1 EL Öl
  • für Experimentierfreudige: eine Handvoll entsteinte, klein geschnittene Datteln

Zubereitung:

Koche die Nudeln in Salzwasser, bis sie bissfest sind, seihe sie ab und stelle sie beiseite.

Brate das Gemüse (und die Datteln) mit dem Öl in einer großen (Wok)pfanne an und würze es mit den Kräutern (du kannst natürlich noch weitere, beliebige Kräuter hinzufügen) und dem Salz.

Wenn das Gemüse die gewünschte Bissfestigkeit hat, hebe nun die Nudeln unter und brate alles gemeinsam noch einmal gut an.

Zum Schluss kommt der zerbröckelte Fetakäse dazu.

 

 

Comment