Viewing entries tagged
Maisgrieß

Home-made Nachos

Comment

Home-made Nachos

Hier geht's zum Rezept von unfrittierten, selbst gemachten Nachos. Die nächste Party kann kommen!

Have you ever tried to make Nachos on your own? Let's get the party started!

Comment

Polenta-Gemüse-Lasagne

Comment

Polenta-Gemüse-Lasagne

Lasagne - in allen möglichen Ausführungen - ist lecker, ich glaube, das liegt auf der Hand. Die Klassische mit den Nudelblättern finde ich allerdings manchmal etwas zu "üppig", vor allem, weil ich meistens nicht aufhören kann zu naschen. 

Deswegen habe ich mir überlegt, eine glutenfreie Variante mit Maisgrieß zu probieren. Ich war so begeistert, dass ich alles auf einmal verspeist habe - natürlich direkt aus der Auflaufform heraus. ;) 

Das Rezept reicht auch für 2 Portionen, aber, wenn du wirklich Hunger hast, verputzt du es locker auch alleine. Das Gemüse kann variiert werden, je nach Lust und Laune und Saison, bzw. was der Kühlschrank hergibt, kannst du alles verwenden. 

Zutaten (für 1 große Portion): 

Zeit: ca. 1 Stunde: 30 Minuten Vorbereitung, 30 Minuten Backzeit

  • 100 g Polenta (Maisgrieß)
  • 1 Lorbeerblatt 
  • 1 TL Oregano 
  • Salz 
  • bei Bedarf: 1 TL gemörserte Koriandersamen (können aber ohne weiteres weggelassen werden)
  • Bechamelsauce 
  • 1 Handvoll geriebener Parmesan (kann für die vegane Variante weggelassen werden)

Für das Gemüse: 

  • 1/2 Brokkoli 
  • 1/2 Zucchini
  • 4 EL Mais 
  • 3 EL gehackte Petersilie

Zubereitung: 

Koche den Maisgrieß mit der 1 1/2-fachen Menge an Wasser, etwas Salz, dem Lorbeerblatt, dem Oregano und eventuell den Koriandersamen unter ständigem Rühren kräftig auf, schalte die Herdplatte ab und lasse ihn noch etwa 5 Minuten bei geschlossenem Deckel ausquellen, bevor du die breiige Masse in eine eckige Form streichst und abkühlen lässt.

Bereite die Bechamelsauce zu. 

Für das Gemüse garst du den klein geschnittenen Brokkoli und die würfelig geschnittene Zucchini für etwa 5 Minuten in kochendem Wasser - nicht länger, sodass das Gemüse bissfest bleibt. Schrecke es danach mit kaltem Wasser ab, füge den Mais und die gehackte Petersilie hinzu.  

Heize den Backofen auf 200 Grad vor. 

Stürze nun die ausgekühlte Polenta auf ein Brett und schneide mit einem großen Messer, welches zu zuvor in Wasser eintauchst, dünne Scheiben ab. Nimm eine eckige Auflaufform (Rehrücken-Form eignet sich hervorragend) zur Hand und bedecke diese mit etwas Bechamelsauce.

Beginne dann in der folgenden Reihenfolge zu schichten: Polentastreifen, Gemüse, Bechamelsauce. Schließe mit Bechamelsauce ab, bedecke die Lasagne mit dem Parmesan und gib sie für etwa 30 Minuten in den Ofen, bzw. so lange, bis der Parmesan braun und knusprig ist (hierfür kannst du in den letzten paar Minuten den Ofen auf 220 Grad und Oberhitze einstellen).  

Lasse die Lasagne noch etwa 10 Minuten "nachziehen", bevor du sie anstrichst. 

 

 

Comment

Mais-Grießkoch mit Mohn

Comment

Mais-Grießkoch mit Mohn

Wer erinnert sich nicht gerne zurück an das selbst-gemachte "Grießkoch" mit Butter und Kakao, welches es bei Oma als Kind immer gab?! 

Ich habe eine glutenfreie Variante mit Mohn versucht, welches zwar anders schmeckt als das "Ursprüngliche", mich aber dennoch wirklich überzeugt hat!

Zutaten (für 1 Person): 

Zeit: 10 Minuten

  • 1 kleine Tasse Polenta (Maisgrieß)
  • 2 - 3 Tassen Wasser 
  • 1 kleine Handvoll Rosinen 
  • 2 - 3 EL Mohn
  • 2 - 3 EL Honig oder Ahornsirup
  • Zimt 

Zubereitung: 

Bringe das Wasser zusammen mit den Rosinen zum Kochen. Lasse dann unter ständigem Rühren die Polenta einrieseln und aufquellen. Bei Bedarf gieße noch etwas Wasser nach. Höre nicht auf zu rühren, damit nichts von dem Grieß am Boden anklebt. Nach etwa 3 - 5 Minuten kannst du die Herdplatte abschalten, den Honig, den Zimt und den Mohn unterrühren und das Grießkoch noch etwa 5 Minuten unter geschlossenem Deckel nachquellen lassen. 

Bei Bedarf verfeinere es mit Beeren oder du verspeist dein Grießkoch mit einem leckeren Kompott oder Mus. 

 

Comment

Maisgrieß-Flade

Comment

Maisgrieß-Flade

Nach den Schiurlaub, verbunden mit einer täglichen "Kaspress-Knödel-Ration" (die, nebenbei bemerkt, wirklich lecker war!), freu ich mich, wieder selber den Kochlöffel schwingen zu können. 

Heute gibt es zu meiner Suppe diese Maisgrieß-, bzw. Polenta-Flade. Diese "Beilage" kann sehr unterschiedlich eingesetzt werden. 

Die Maisgrieß-Flade schmeckt wunderbar zu sämtlichen Saucen und Salaten. In der Grillsaison kann man sie auf den Griller werfen. Somit dient sie als leckere Alternative zu fertigem Knoblauch-Baguette oder langweiligen Semmeln. 

Zutaten (für 1 Portion): 

  • 1 kleine Tasse Maisgrieß (entspricht 100 g)
  • ca. 1 1/2 kleine Tassen Wasser 
  • 1 großes Lorbeerblatt 
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • Salz 

Zubereitung: 

Bringe das Wasser mit dem Lorbeerblatt, dem Oregano und dem Salz in einer kleinen Pfanne zum Kochen. 

Rühre dann den Maisgrieß langsam ein, schalte die Herdplatte ab und lasse den Grieß für zwei Minuten aufquellen. Forme danach eine gleichmäßige Flade in der Pfanne, decke sie zu und lasse sie für weitere 10 Minuten ruhen. 

 

Comment