Viewing entries tagged
Mohn

Knuspermüsli

Comment

Knuspermüsli

Vergiss all die überzuckerten, fertigen Knuspermüslis aus dem Supermarkt, die alle gleich schmecken (nämlich nach nichts). Versuch doch mal selber, dein eigenes Müsli herzustellen! Wenn dir Porridge oder herkömmliches Birchermüsli zu fade schmeckt und nicht knusprig genug ist, ist dies die perfekte Alternative.

Granola, wie man das selbstgemachte Müsli auch gerne bezeichnet, ist zwar durch den Honig oder Ahornsirup und die Rosinen süß, aber nicht ZU süß, da zusätzlich kein unnötiger Zucker zugesetzt wird. Somit kommt jede einzelne Zutat durch ihre Konsistenz, ihre Größe und ihren Geschmack besonders zur Geltung. 

Hier kommt ein Vorschlag meinerseits, aber du kannst diese durch sämtliche andere Lieblings-Getreidesorten oder -nüsse ersetzen! Sei kreativ und freue dich über deine gesunde Alternative zu den gekauften, "Mainstream-Cornflakes". 

Zutaten (für 1 Blech): 

Zeit: 10 Minuten Vorbereitung; 30 Minuten Backzeit

  • 4 EL Quinoa (ungekocht)
  • 8 EL Haferflocken 
  • 4 EL gepuffter Amaranth 
  • 2 EL Sesam 
  • jeweils 1 Handvoll Mandeln, Haselnüsse und Sonnenblumenkerne 
  • 1 EL Chia-Samen 
  • 2 EL geriebener Mohn 
  • 1 Handvoll Rosinen 
  • jeweils 3 EL Tahina (Erdnussbutter), Ahornsirup oder Honig, Pflanzenöl 

Zubereitung: 

Vermische alle trockenen Zutaten bis auf die Rosinen in einer Schüssel. 

Erwärme die Tahina, den Ahornsirup oder den Honig und das Öl, sodass eine homogene, geschmeidige Creme entsteht. 

Vermische die trockenen Zutaten mit der Creme. Bereite ein Backblech mit Backpapier vor und verteile die Masse gleichmäßig auf dem Blech. 

Gib dein Knuspermüsli für ca. 30 Minuten bei 180 Grad in den Ofen und vermische es ab und zu, damit die Oberfläche nicht verbrennt. In den letzten 5 Minuten hebe die Rosinen unter. 

Lasse das Müsli auskühlen und bewahre es an einem kühlen, trockenen Platz auf. 

Du kannst es als Topping für sämtliche Süßspeisen oder Porridge, mit einer Schüssel Joghurt und Obst oder Milch oder einfach so zum Naschen verwenden.

 

 

Comment

Mais-Grießkoch mit Mohn

Comment

Mais-Grießkoch mit Mohn

Wer erinnert sich nicht gerne zurück an das selbst-gemachte "Grießkoch" mit Butter und Kakao, welches es bei Oma als Kind immer gab?! 

Ich habe eine glutenfreie Variante mit Mohn versucht, welches zwar anders schmeckt als das "Ursprüngliche", mich aber dennoch wirklich überzeugt hat!

Zutaten (für 1 Person): 

Zeit: 10 Minuten

  • 1 kleine Tasse Polenta (Maisgrieß)
  • 2 - 3 Tassen Wasser 
  • 1 kleine Handvoll Rosinen 
  • 2 - 3 EL Mohn
  • 2 - 3 EL Honig oder Ahornsirup
  • Zimt 

Zubereitung: 

Bringe das Wasser zusammen mit den Rosinen zum Kochen. Lasse dann unter ständigem Rühren die Polenta einrieseln und aufquellen. Bei Bedarf gieße noch etwas Wasser nach. Höre nicht auf zu rühren, damit nichts von dem Grieß am Boden anklebt. Nach etwa 3 - 5 Minuten kannst du die Herdplatte abschalten, den Honig, den Zimt und den Mohn unterrühren und das Grießkoch noch etwa 5 Minuten unter geschlossenem Deckel nachquellen lassen. 

Bei Bedarf verfeinere es mit Beeren oder du verspeist dein Grießkoch mit einem leckeren Kompott oder Mus. 

 

Comment

Valentins-Muffins

Comment

Valentins-Muffins

Egal, ob man den Valentinstag mag oder nicht, die Muffins sind echt lecker fruchtig und wurden mit viiiiel Liebe zubereitet. 

Zutaten (für ca. 20 - 22 kleine Muffins):

  • 250 g Weizen(vollkorn)mehl 
  • 50 g geriebener Mohn
  • 6 EL Rohrzucker 
  • 1/2 TL Kardamom 
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Salz 
  • 125 ml Öl 
  • 250 ml Himbeersaft (oder beliebigen anderen, roten Fruchtsaft) 
  • 2 - 3 Handvoll frische oder tiefgekühlte Himbeeren 

Zubereitung:

1) Vermische die trockenen Zutaten in einer großen Schüssel.

2) In einer kleineren Schüssel versprudle das Öl und den Himbeersaft.

3) Gib die Flüssigkeit zu den trockenen Zutaten und verrühre mit einem Schneebesen alles zu einem geschmeidigen Teig. 

4) Hebe die Himbeeren vorsichtig unter. 

5) Verteile Papierförmchen auf einem Backblech und gib jeweils 2 TL von der Masse in ein Förmchen. 

6) Backe die Muffins für 25 - 30 Minuten bei 180 Grad. 

Happy Valentine's Day! 

Comment

Mohn-Vanille-Torte mit Himbeerspiegel

2 Comments

Mohn-Vanille-Torte mit Himbeerspiegel

...zum Reinlegen. 

Zutaten (für eine runde, mittelgroße Torten(spring)form): 

Für den Tortenboden: 

  • 250 g (Vollkorn)mehl 
  • 50 g geriebener Mohn
  • 1/2 Pkg. Weinsteinbackpulver 
  • 3 EL Zucker 
  • 120 ml Öl 
  • 4 EL Agavendicksaft, Ahornsirup oder Honig
  • 250 - 300 ml Pflanzenmilch (z.B. Reismilch) 

Für die Vanillecreme: 

  • 2 Pkg. Vanillepudding-Pulver 
  • 1 l Vanillemilch (Reismilch oder Sojamilch) 
  • 4 EL Staubzucker 
  • 1/2 TL Vanillepulver 

Für den Himbeerspiegel: 

  • 300 g pürierte Himbeeren 
  • optional: etwas frischen Ingwer

Zubereitung: 

Für den Mohnteig vermische jeweils die festen und die flüssigen Zutaten und verrühre danach alles gemeinsam in einer großen Schüssel, sodass ein geschmeidiger Teig entsteht, der nicht zu flüssig und (auf keinen Fall) zu fest ist. 

Fülle die Masse in eine befettete Tortenform und gib sie für etwa 25 - 30 Minuten bei 180 Grad in den Ofen. 

Lasse den Tortenboden gut auskühlen. 

Bereite in der Zwischenzeit die Creme vor, indem du so verfährst wie bei normalem Pudding. Lasse danach auch diese etwas auskühlen. Rühre die Creme allerdings öfter durch, sodass sich keine Haut bildet. 

Wenn beide Komponenten ausgekühlt sind, verstreiche die Vanillecreme gleichmäßig auf dem Kuchen. 

Stelle die Torte für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank, bevor du das Topping - den Himbeerspiegel - auf der Vanillecreme verstreichst. 

Lasse nun die gesamte Torte über Nacht im Kühlschrank. 

 

 

 

2 Comments

Mohntaler

1 Comment

Mohntaler

They definitely made my day! 

Ein kleiner Hinweis vorab: Als ich die Taler ein weiteres Mal zubereitet habe, habe ich KEIN Ei verwendet und es hat genauso gut funktioniert. Deshalb hier die gute Nachricht für alle, die auf tierische Produkte verzichten wollen: Die Mohntaler können auch auf vegane Weise, nämlich ohne Ei, mit Margarine und eventuell mit Ahornsirup oder Agavendicksaft anstatt Honig zubereitet werden!

Zutaten (für ca. 10 Taler): 

Zeit: ca. 1 1/2 Stunden (inklusive Kochzeit der Kartoffeln und Backzeit der Taler)

Für den Teig: 

  • 250 g Kartoffeln
  • 300 g (Vollkorn)Mehl
  • 1/2 Pkg. Backpulver 
  • 60 g Margarine oder Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Für die Mohnfülle: 

  • 80 g Margarine oder Butter 
  • 250 g geriebener Mohn
  • 70 g Staubzucker 
  • 3 EL Honig 
  • optional: 1 TL Zimt, 1 Msp. Muskatnuss, Vanille oder Kardamom 

außerdem: 

  • 1 verquirltes Ei zum Bepinseln 

Zubereitung: 

1) Für den Teig koche die Kartoffeln, schäle sie und presse sie mithilfe einer Kartoffelpresse (wenn du so etwas nicht besitzt, kannst du sie ebenfalls mit einer Gabel oder einem Handquirl zerdrücken - nicht pürieren!) in eine Schüssel, worin du bereits das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermischt hast. 

2) Gib die zerschmolzene Margarine oder Butter und das Ei ebenfalls in die Schüssel und verarbeite die Zutaten so rasch wie möglich zu einem geschmeidigen Teig. 

3) Forme eine dicke Rolle aus dem Teig. 

4) Für die Mohnfülle lässt du die Margarine oder Butter mit dem Honig in einem Topf bei geringer Temperatur schmelzen. 

5) Rühre den Mohn, den Zucker und die restlichen Zutaten unter und stelle eine geschmeidige Füllung her, indem du alle Zutaten gut vermischt und eventuell noch etwas Wasser hinzufügst, falls dir die Masse zu trocken erscheint. 

6) Forme (nicht zu kleine) Mohn-Bällchen. 

7) Schneide von der Teigrolle etwa 2-fingerbreite Stücke ab, drücke sie flach, setze jeweils ein Mohn-Bällchen in die Mitte und verschließe die Taler gut. 

8) Nun bringe sie in Form, indem du sie etwas flach drückst. 

9) Setze deine Mohnzelten, wie sie Österreich so schön heißen, auf ein, mit Backpapier ausgelegtes Backblech und bestreiche sie mit dem verquirlten Ei. 

10) Gib das Blech in das vorgeheizte Backrohr, lasse die Mohntaler für ca. 10 Minuten bei 180-200 Grad auf einer Seite bräunen, bevor du sie einmal wendest, die zweite Seite ebenfalls mit Ei bepinselst und für weitere 5-10 Minuten fertig backst. 

11) Auskühlen lassen und verspeisen. 

 

 

1 Comment

Veganer Mohn-Käse-Kuchen

Comment

Veganer Mohn-Käse-Kuchen

Heute habe ich ein Experiment gewagt.

Normalerweise bin ich kein Fan von "veganem Käse", das ist für mich wirklich Käse, diesen durch sämtliche pflanzliche Lebensmittel "ersetzen" zu wollen. Neugierig bin ich trotzdem geworden, während ich im Kochbuch von Axel Meyer "Die Kunst vegan zu backen" geschmökert habe (übrigens sehr zum Empfehlen, dieses Buch!) und auf dieses Rezept gestoßen bin.

Das Resultat: Durchaus lecker! Man muss nur offen für Neues sein. :) 

Zutaten (für eine Spring-, bzw. runde Tortenform): 

Für den Teig: 

  • 200 g Dinkel(vollkorn)mehl
  • 50 g geriebene Haselnüsse (oder auch Mandeln, Walnüsse, etc.)
  • 75 g Roh(rohr)zucker
  • 1/2 Pkg. Weinsteinbackpulver 
  • 150 g (ungehärtete) Pflanzenmargarine 
  • 2 EL Pflanzenmilch 
  • 1 Msp. Vanillepulver 
  • 1 Prise Salz

Für den Belag: 

  • 125 g geriebenen Mohn
  • 200 ml Pflanzenmilch
  • 170 g Roh(rohr)zucker
  • 4 EL (Mais)grieß 
  • 1 Handvoll Himbeeren 
  • 400 g Tofu natur
  • 120 g (ungehärtete) Pflanzenmargarine 
  • Saft von 1/2 Zitrone 
  • 2 EL Mehl (vorzugsweise Teff-, Kokos-, Soja-, oder Guarkernmehl)

Zubereitung: 

Die Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem Teig kneten, eine Kugel daraus formen und ca. 1 Stunde an einem kühlen Ort ruhen lassen. 

Für die Mohnmasse den Mohn, 3 EL Zucker, den (Mais)grieß und die Pflanzenmilch vermischen und einmal kurz aufkochen. Danach die Herdplatte ausschalten und die Masse weitere 10-15 Minuten quellen lassen.

Inzwischen den Tofu in eine Schüssel bröseln (du kannst ihn auch mit einer Gabel zerdrücken), den restlichen Zucker, den Zitronensaft und die Pflanzenmargarine beimengen und alles mit einem Mixstab pürieren (wer keinen Mixstab besitzt, kann die Masse auch mit den Händen bearbeiten). Zum Schluss das Mehl unterziehen. 

Den Teig zur Hand nehmen und gleichmäßig in die Tortenform drücken. Am Rand ca. 2-3 cm hochziehen. Danach die Himbeeren vorsichtig unter die Mohnmasse heben und auf dem Tortenboden verteilen. Zum Schluss kommt die "Käseschicht", also die Tofumasse, auf den Kuchen. Verteile auch diese gleichmäßig in der Form und gib den Kuchen für ca. 45-60 Minuten bei 180 Grad in den Ofen (zu Beginn auf die unterste Schiene und die letzten 15-20 Minuten auf die mittlere Schiene, sodass die Oberfläche leicht braun ist.). 

Wichtig: Gut auskühlen lassen, da die Tofumasse im warmen Zustant relativ weich ist!


Comment

Topfen-Mohn-Aufstrich

Comment

Topfen-Mohn-Aufstrich

Zutaten: 

  • 250 g Magertopfen
  • 2 EL geriebener Mohn
  • 2 EL Honig
  • Saft von 1 Zitrone 

Zubereitung: 

Alle Zutaten vermischen. 

Schmeckt ganz toll auf Toastbrot mit Orangen oder eher pikant mit Gurke. 

Comment