Viewing entries tagged
Reis

Gewürzreis

Comment

Gewürzreis

Durch meinen Lieblingsinder inspiriert, habe ich heute versucht, es ihm gleich zu tun und einen Gewürzreis zu kredenzen. Kein Bissen schmeckt wie der andere und das liebe ich an diesem Gericht besonders. So wird einem bestimmt nicht langweilig beim Essen und auch wenn Reis normalerweise oft als "Beilage" abgestempelt wird, so kann es dieser Reis bei mir garantiert mit so manch anderen Hauptspeisen aufnehmen. 

Zutaten (für 1 Person): 

Zeit: ca. 20 Minuten

  • 1 kleine Tasse Reis 
  • 1 Lorbeerblatt
  • 4 Nelken 
  • 1/2 Zimtrinde 
  • jeweils 1/2 TL Koriandersamen, Bockshornklee, Schwarzkümmel und Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Garam Masala 
  • etwas frischer, klein geschnittener Ingwer 
  • Salz 
  • 1 Prise (scharfes) Currypulver zum Garnieren
  • 1 Handvoll Erbsen

Zubereitung: 

Bringe  den Reis zusammen mit allen Gewürzen, dem Lorbeerblatt, dem Ingwer und der doppelten Menge an Wasser in einem kleinen Topf zum Kochen. Schalte dann die Herdplatte zurück und lasse den Reis so lange vor sich hin köcheln, bis er gar und bissfest ist.

Füge zuletzt die Erbsen hinzu, erwärme sie mit dem Reis und serviere ihn mit etwas Currypulver. 

 

 

 

Comment

Reismilch

Comment

Reismilch

Wenn es um pflanzliche Milch geht, dann ist Reismilch eindeutig mein Favorit. 

Was ich besonders an ihr mag, ist, dass sie, im Gegesatz zu normaler Vollmilch "leichter" ist und nicht so schwer im Magen liegt, da sie weniger Fettgehalt hat. 

Weiters mag ich den feinen Geschmack und die natürlich süßliche Note, die Reismilch aufweist. Ihr Eigengeschmack ist dezent und nicht so dominant wie bei Sojamilch beispielsweise. 

Reismilch enthält mehr Kohlenhydrate als Kuhmilch und ist laktose-, bzw. glutenfrei. 

Reismilch, oder auch oft als Reisdrink bezeichnet, gibt es schon in jedem Supermarkt zu kaufen. Die Eigenherstellung ist allerdings - wie sollte es anders sein - auch möglich. Schmeckt natürlich anders als gekauft, ist aber auch lecker! 

Zutaten: 

  • 1 Tasse (Vollkorn)reis 
  • 4 Tassen Wasser 
  • 1/2 TL Salz 
  • ca. 1 TL Zucker 

Zubereitung: 

Koche den Reis mit der doppelten Menge an Wasser einmal auf und lass ihn dann mit geschlossenem Deckel so lange vor sich hin köcheln, bis das Wasser verdampft ist und er gar ist. 

Gib den gekochten Reis zusammen mit einer Tasse warmem Wasser in den Mixer und püriere ihn gut. 

Mische das Salz und den Zucker unter das Reispüree. 

Füge eine letzte Tasse warmes Wasser zum Püree und lasse das Gemisch etwa 30 Minuten rasten. 

Zum Schluss seihe die Flüssigkeit mithilfe eines feinen Siebes oder einer Stoffwindel ab und stelle sie kalt. 

 

 

Comment

Rote Beete - Risotto

Comment

Rote Beete - Risotto

Sieht nicht nur fancy aus - es schmeckt auch so!  

Auch wenn du normalerweise keine Rote Beete magst, glaube mir, dieses Gericht wird dich vom Gegenteil überzeugen - alleine für die Farbe ist es das Risotto wert, einmal probiert zu werden.

Zutaten (für 2 Personen): 

  • 180 g Rundkorn-, oder Risottoreis
  • 250 g gekochte Rote Beete 
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 TL (Kreuz)Kümmel 
  • 250 ml (veganer) Weißwein
  • ca. 250 ml Wasser 
  • 1/2 Suppenwürfel
  • Salz 
  • Pfeffer
  • 1 Msp. Muskatnuss
  • 1 EL Öl für die Pfanne 
  • als Topping: Gomasio und/oder geriebener Parmesan 

Zubereitung: 

Gib die Hälfte der Roten Beete in die Küchenmaschine und püriere sie fein. Der Rest wird in kleine Würfel geschnitten. 

Schäle die Zwiebel und schneide sie ganz klein. Brate sie mit dem Kümmel und dem Öl in der Pfanne oder im Topf (vorzugsweise mit Deckel) an. 

Vermische den Wein und das Wasser. 

Mische dann den Reis unter die Zwiebel. Schwitze ihn kurz mit an und lösche ihn dann mit etwas Flüssigkeit ab. Füge den Suppenwürfel hinzu. Gib noch etwas Flüssigkeit zum Reis und lasse sie aufkochen. Sobald der Reis die Flüssigkeit aufgesogen hat, immer wieder etwas Flüssigkeit nachgießen. Führe diesen Prozess so lange durch, bis der Reis gar ist.

Hebe die Rote Beete 5 Minuten vor Ende der Garzeit unter den Reis. Zum Schluss würze dein Gericht nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. 

Servieren kannst du das Gericht entweder auf die vegane Art mit Gomasio, auf die vegetarische Art mit Parmesan oder auf Lenas Art mit beidem. 

 

 

Comment

Milchreis einmal anders

Comment

Milchreis einmal anders

Zutaten: 

  • 1 kleine Tasse (Rundkorn)reis
  • 2-3 kleine Tassen Fruchtsaft (z.B. Orangensaft; es kann natürlich auch normale Milch, bzw. jede Art von Pflanzenmilch verwendet werden) 
  • 3 Nelken 
  • 1 Handvoll Rosinen
  • 1 kleiner Apfel (geschält und in kleine Stücke geschnitten)
  • Zimt
  • geröstete Mandelsplitter zum Garnieren

Zubereitung: 

Den Fruchtsaft mit den Nelken und dem Zimt aufkochen, den Reis zugeben und so lange köcheln, bis der Reis fast gar ist. In den letzten 2-3 Minuten die Rosinen und den Apfel beimengen und zu Ende garen lassen. Mit gerösteten Mandelsplittern garnieren und genießen. 

Comment

Chawal-Reis

Comment

Chawal-Reis

Zutaten: 

  • 1 Teil Reis 
  • 2 Teile Wasser (abhängig von der gewünschten Menge) 
  • Salz

Zubereitung: 

Den Reis 3x waschen (Somit wäscht man schon einen Teil der Stärke raus und der Reis klebt am Schluss nicht so zusammen!), in einen Kochtopf geben, mit heißem Wasser aufgießen und ca. 10 Minuten zugedeckt kochen lassen. 

Comment