Viewing entries tagged
Sesam

Knuspermüsli

Comment

Knuspermüsli

Vergiss all die überzuckerten, fertigen Knuspermüslis aus dem Supermarkt, die alle gleich schmecken (nämlich nach nichts). Versuch doch mal selber, dein eigenes Müsli herzustellen! Wenn dir Porridge oder herkömmliches Birchermüsli zu fade schmeckt und nicht knusprig genug ist, ist dies die perfekte Alternative.

Granola, wie man das selbstgemachte Müsli auch gerne bezeichnet, ist zwar durch den Honig oder Ahornsirup und die Rosinen süß, aber nicht ZU süß, da zusätzlich kein unnötiger Zucker zugesetzt wird. Somit kommt jede einzelne Zutat durch ihre Konsistenz, ihre Größe und ihren Geschmack besonders zur Geltung. 

Hier kommt ein Vorschlag meinerseits, aber du kannst diese durch sämtliche andere Lieblings-Getreidesorten oder -nüsse ersetzen! Sei kreativ und freue dich über deine gesunde Alternative zu den gekauften, "Mainstream-Cornflakes". 

Zutaten (für 1 Blech): 

Zeit: 10 Minuten Vorbereitung; 30 Minuten Backzeit

  • 4 EL Quinoa (ungekocht)
  • 8 EL Haferflocken 
  • 4 EL gepuffter Amaranth 
  • 2 EL Sesam 
  • jeweils 1 Handvoll Mandeln, Haselnüsse und Sonnenblumenkerne 
  • 1 EL Chia-Samen 
  • 2 EL geriebener Mohn 
  • 1 Handvoll Rosinen 
  • jeweils 3 EL Tahina (Erdnussbutter), Ahornsirup oder Honig, Pflanzenöl 

Zubereitung: 

Vermische alle trockenen Zutaten bis auf die Rosinen in einer Schüssel. 

Erwärme die Tahina, den Ahornsirup oder den Honig und das Öl, sodass eine homogene, geschmeidige Creme entsteht. 

Vermische die trockenen Zutaten mit der Creme. Bereite ein Backblech mit Backpapier vor und verteile die Masse gleichmäßig auf dem Blech. 

Gib dein Knuspermüsli für ca. 30 Minuten bei 180 Grad in den Ofen und vermische es ab und zu, damit die Oberfläche nicht verbrennt. In den letzten 5 Minuten hebe die Rosinen unter. 

Lasse das Müsli auskühlen und bewahre es an einem kühlen, trockenen Platz auf. 

Du kannst es als Topping für sämtliche Süßspeisen oder Porridge, mit einer Schüssel Joghurt und Obst oder Milch oder einfach so zum Naschen verwenden.

 

 

Comment

Karotten-Frischkäse-Aufstrich

Comment

Karotten-Frischkäse-Aufstrich

Zurück aus Bali vermisse ich zwar all die leckeren Früchte, aber dieser fruchtig-frische Aufstrich hat mein Herz mindestens so hoch schlagen lassen. 

Zutaten (für 1 Weckerl): 

  • 3 EL Frischkäse (natur oder mit Kräuter)
  • 1 kleine geraspelte Karotte
  • 1/2 kleinen geraspelten Apfel 
  • 1 TL Gomasio 
  • 1 TL Sesam
  • 1 Msp. Muskat
  • 1 EL Wasser 
  • 1 Spritzer Zitronensaft 
  • Pfeffer 
  • ev. 1/2 TL Ahornsirup, wenn du den Aufstrich noch etwas süßer haben möchtest

Zubereitung: 

Vermische alle Zutaten in einem Schüsselchen und schmecke deinen Aufstrich nach Belieben ab. 

 

Comment

Apfel-Sesam-Muffins

Comment

Apfel-Sesam-Muffins

Heute ist es mal wieder Zeit für Muffins! 

Zutaten: 

  • 300 g Weizen(vollkorn)mehl
  • 1 TL (Weinstein)backpulver 
  • 1 Prise Salz 
  • 1 TL Zimt
  • 3 EL Sesam + etwas mehr zum Bestreuen der Muffins
  • 4 - 6 EL Zucker
  • 100 ml Öl 
  • 2 EL Tahina
  • ca. 250 - 270 ml Pflanzenmilch 
  • 2 kleine - mittelgroße Äpfel - fein gerieben

Zubereitung: 

Vermische jeweils die trockenen und die flüssigen Zutaten (d.h. schlage die Milch, die Tahina und das Öl entweder mit einem Schneebesen oder mit einem Handquirl cremig) in getrennten Schüsseln. Gib danach die flüssige Masse zu der trockenen und verrühre alles zusammen mit den geriebenen Äpfeln zu einem zähflüssigen Muffinsteig. 

Befülle deine Muffinsförmchen und gib sie für etwa eine halbe Stunde bei 180 Grad in den Ofen, bis sie oben braun sind. 

 

 

Comment

Müsliriegel

Comment

Müsliriegel

Ein gesunder Snack für zwischendurch, der viel besser schmeckt, wie jeder gekaufte, unnötig gesüßte Müsliriegel.

Und das Beste daran: Du weißt zu 100%, was drinnen ist! 

Zutaten: 

  • 1 kleine Tasse feine Haferflocken 
  • 1 kleine Tasse gepuffter Amaranth 
  • 2 EL Sesam 
  • 1 Handvoll halbierte Mandeln 
  • 1 TL Chia-Samen 
  • 1 Handvoll Rosinen oder getrocknete Cranberries 
  • 4 EL Ahornsirup 
  • 2 EL Tahina 
  • 2 EL (Kokos)öl 

Zubereitung: 

Heize den Ofen auf 180 Grad vor.

Nimm ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech zur Hand und verteile die Haferflocken, den Sesam, die Chia-Samen und die Mandeln gleichmäßig darauf.

Gib das Backblech für 5-10 Minuten in den Ofen. Pass auf, dass die Zutaten nicht verbrennen! Füge in den letzten 3 Minuten den gepufften Amaranth dazu, sodass auch jener etwas Farbe annimmt. 

Erwärme in der Zwischenzeit in einer kleinen Pfanne Ahornsirup, Tahina und Öl. 

Gib die Zutaten aus dem Ofen und vermische sie mit der Flüssigkeit und den Rosinen oder den Cranberries, bis sich alles zu einer klebrigen Masse vermengt hat. 

Kleide eine kleine Kastenform mit Backpapier aus und befülle sie mit der Müslimasse. Wichtig hierbei ist, dass du die Masse wirklich fest andrückst. 

Stelle sie zum Auskühlen für einige Stunden in den Kühlschrank, bevor du den festen "Block" aus der Form nimmst und in beliebig große Riegel schneidest. 

Gekühlt sind die Müsliriegel einige Tage haltbar! 

 

 

 

 

Comment

Gomasio - Sesamsalz

Comment

Gomasio - Sesamsalz

Dieses asiatische Würzmittel peppt nicht nur dein Butterbrot, sondern auch deine Suppen, Eintöpfe und in geringen Mengen auch deine Süßspeisen auf. 

Zutaten (für 1 großes Glas): 

  • 150 g geschälter Sesam 
  • 2 TL grobes Meersalz (du kannst auch gerne weniger oder mehr Salz verwenden; je nach Geschmack) 

Zubereitung: 

Röste den Sesam in einer großen Pfanne unter ständigem Rühren an, bis er eine bräunliche Farbe annimmt und ein herrlicher Duft aufsteigt.

Achtung: Lasse den Sesam nicht alleine auf der Herdplatte stehen, wenn die Platte einmal heiß ist, brennt der Sesam sehr schnell an! 

Gib ihn danach portionsweise mit dem Salz in einen Mörser und zerkleinere ihn so lange, bis das Salz feinkörnig und auch der Sesam so einigermaßen klein-geschrotet ist. 

Lasse das Sesamsalz gut auskühlen und fülle es dann in ein leeres Marmeladenglas, etc. 

An einem trockenen Platz gelagert, ist das Gomasio lange haltbar. 

 

 

 

Comment