Viewing entries tagged
Vanille

Erdbeer-Kardamom-Smoothie

Comment

Erdbeer-Kardamom-Smoothie

Eigentlich wollte ich mir nur ganz kurz eine kleine Erfrischung gönnen und habe, ohne viel nachzudenken, alles in den Mixer gegeben, was mir in die Finger kam. Das Resultat ist ein wirklich total leckerer Smoothie, welchen ich euch nicht vorenthalten möchte. 

Normalerweise mag ich den Geschmack von Kardamom nicht so gerne, aber in Kombination mit den Erdbeeren harmoniert er sehr gut und macht den Smoothie insgesamt zu etwas Besonderem. 

Der Smoothie ist wieder einmal ein Beweis dafür, dass man kein "Profi" sein muss, um leckere Sachen auf den Tisch oder ins Glas zu zaubern, sondern dass es oft ausreicht, einfach nach Lust und Laune Dinge auszuprobieren. 

Zutaten (für 1 Glas): 

Zeit: 5 Minuten 

  • 1 Fläschchen Orange-Mango-Smoothie von der Spar-Marke "enjoy" (Es können ersatzweise natürlich auch frische Früchte verwendet werden: 1/2 Banane, 1/4 Mango und den Saft von 1 Orange)
  • 5 frische oder tiefgefrorene Erdbeeren 
  • frischer Ingwer oder 1/2 TL Ingwerpulver
  • Samen von 2 Kardamom-Kapseln oder 1/2 TL Kardamompulver
  • 1 TL Chia-Samen 
  • etwas Wasser nach Bedarf
  • 1 Msp. Vanillepulver zum Garnieren 

Zubereitung: 

Gib alle Zutaten in deine Küchenmaschine und mixe den Smoothie so lange, bis er cremig ist. 

Fülle ihn in ein Glas, bestreue ihn mit dem Vanillepulver und genieße ihn kalt! 

 

 

Comment

Vanille-Porridge

Comment

Vanille-Porridge

Das Frühstück ist einfach meine absolut wichtigste Mahlzeit des Tages. Neben meinem selbstgemachten Müsli ist jetzt eine neue "Porridge-Leidenschaft" in mir entfacht. Porridge kann man so unglaublich gut variieren, sodass sich mir jeden Morgen aufs Neue ein leckeres Geschmackserlebnis offenbart. 

Es ist erstaunlich, wie lange Porridge satt macht und dabei frei von jeglichen tierischen Fetten und überflüssigem Zucker ist. 

Heute hatte ich Lust auf Vanille! 

Zutaten (für 1 Portion): 

  • 1 kleine Tasse Vanille-Pflanzenmilch (Reismilch oder Sojamilch; natürlich kann bei Bedarf auch normale Milch verwendet werden) 
  • 2 gestrichene EL grobe Haferflocken 
  • 2 gestrichene EL feine Haferflocken 
  • 1/3 TL Vanillemark oder Vanillepulver 
  • 1 Handvoll Rosinen 
  • 1 TL Chia-Samen 
  • 2 EL Mandelsplitter 
  • 2 EL Sonnenblumenkerne 
  • 2 Stück Obst (z.B. einen Apfel und eine Birne)
  • bei Bedarf: Ahornsirup 

Zubereitung: 

Bringe die Milch mit dem Vanillemark oder der -schote und den Rosinen zum Kochen. Rühre die Haferflocken ein, lasse alles zusammen einmal aufkochen, schalte die Herdplatte ab und lass die Masse für etwa 5-10 Minuten bei geschlossenem Deckel ruhen. 

Röste inzwischen die Mandelsplitter und die Sonnenblumenkerne in einer kleinen Pfanne an, bis sie leicht gebräunt sind. 

Wasche und schneide das Obst in mundgerechte Stücke. 

Gib den Haferbrei in dein Frühstücksschüsselchen, streue die Chia-Samen und das Obst darüber und gib als Topping die gerösteten Nüsse auf das Porridge. Bei Bedarf versüße es noch zusätzlich mit etwas Ahornsirup. 

Comment

Mohn-Vanille-Torte mit Himbeerspiegel

2 Comments

Mohn-Vanille-Torte mit Himbeerspiegel

...zum Reinlegen. 

Zutaten (für eine runde, mittelgroße Torten(spring)form): 

Für den Tortenboden: 

  • 250 g (Vollkorn)mehl 
  • 50 g geriebener Mohn
  • 1/2 Pkg. Weinsteinbackpulver 
  • 3 EL Zucker 
  • 120 ml Öl 
  • 4 EL Agavendicksaft, Ahornsirup oder Honig
  • 250 - 300 ml Pflanzenmilch (z.B. Reismilch) 

Für die Vanillecreme: 

  • 2 Pkg. Vanillepudding-Pulver 
  • 1 l Vanillemilch (Reismilch oder Sojamilch) 
  • 4 EL Staubzucker 
  • 1/2 TL Vanillepulver 

Für den Himbeerspiegel: 

  • 300 g pürierte Himbeeren 
  • optional: etwas frischen Ingwer

Zubereitung: 

Für den Mohnteig vermische jeweils die festen und die flüssigen Zutaten und verrühre danach alles gemeinsam in einer großen Schüssel, sodass ein geschmeidiger Teig entsteht, der nicht zu flüssig und (auf keinen Fall) zu fest ist. 

Fülle die Masse in eine befettete Tortenform und gib sie für etwa 25 - 30 Minuten bei 180 Grad in den Ofen. 

Lasse den Tortenboden gut auskühlen. 

Bereite in der Zwischenzeit die Creme vor, indem du so verfährst wie bei normalem Pudding. Lasse danach auch diese etwas auskühlen. Rühre die Creme allerdings öfter durch, sodass sich keine Haut bildet. 

Wenn beide Komponenten ausgekühlt sind, verstreiche die Vanillecreme gleichmäßig auf dem Kuchen. 

Stelle die Torte für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank, bevor du das Topping - den Himbeerspiegel - auf der Vanillecreme verstreichst. 

Lasse nun die gesamte Torte über Nacht im Kühlschrank. 

 

 

 

2 Comments

Veganer Kuchen

Comment

Veganer Kuchen

Zutaten - Grundrezept: 

  • 200 g Mehl (Ich nehme gerne Vollkornmehl, das gibt dem Kuchen einen nussigen Geschmack)

  • 1/2 Pkg. Weinsteinbackpulver

  • 125 ml Öl

  • 125 ml Flüssigkeit (Reismilch/Sojamilch, schmeckt auch mit Vanillegeschmack lecker)

  • Entweder 2-3 EL Zucker (je nach Belieben) oder Honig

Zubereitung:

Die flüssigen Zutaten, bzw. die trockenen Zutaten mischen und dann alles gemeinsam in einer Schüssel vermengen.

In die befettete Form füllen und bei 180° 25-30 Minuten backen. 

Wer lieber Muffins macht: Diese Masse ist für ca. 6 Muffins geeignet.

Da ich Unkreativität in der Küche langweilig finde, hier ein paar Inspirationen, um den Kuchen zu peppen und ihn immer wieder aufs Neue zu einem neuen Geschmackserlebnis zu machen: 

  • Zimt geht immer! (Es gibt verschiedene Sorten von Zimt: die häufigsten sind zum einen der aus Sri-Lanka kommende "Ceylon-Zimt", der etwas milder im Geschmack ist als der "Cassia-Zimt" aus China. Letzerer zeichnet sich durch sein kräftiges Aroma aus.) 

  • 1/3 des Mehls durch geriebene Nüsse, Kakaopulver oder Mohn ersetzen

  • Äpfel, Karotten, Rosinen, Nüsse, Beeren, Kürbis im Herbst, Ingwer, etc. peppen den Kuchen zusätzlich auf.

 

1. Variation - Peanutbutter-Muffins: 

Grundrezept wie oben angeführt; statt 125 ml Öl nimmst du 100 ml Öl und 2 EL Peanutbutter.

2. Variation - Vanille-Torte:

Grundrezept wie oben angeführt; dem Teig das Mark einer Vanilleschote hinzufügen und Reis-, oder Sojamilch (Es funktioniert natürlich auch mit normaler Milch!) mit Vanillegeschmack verwenden. Kuchen backen und auskühlen lassen.

Beerenmus: 

200 g Beeren pürieren und dieses Mus auf die ausgekühlte Torte streichen (Wahlweise kann auch fertiges Mus in den verschiedensten Geschmacksrichtungen gekauft werden!)

Vanillecreme:

  • 1 Pkg. Vanillepuddingpulver

  • 1 Pkg. Vanillezucker

  • 2-3 EL Zucker

  • 1/2 l Vanille(soja)milch          

Den Pudding nach Anleitung zubereiten und etwas auskühlen lassen. Danach auf den Tortenboden streichen und die Torte einige Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

Wichtig: Die Torte sollte immer gekühlt bleiben, ansonsten wird die Puddingcreme zu flüssig!

Comment